Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#926 06.02.2018 23:11:43

Nurse
Emergency Call 666
Ort: Hessisch Sibirien
Registriert: 15.02.2007
Beiträge: 6.802

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Da war doch noch was...



DEAF FOREVER: Nummer 22 in den Startlöchern!


Metal Gods & Defenders Of The Faith!

Die Aktien für britischen Stahl steigen wieder rasant: Für die meisten von uns ist „Firepower“, das neue Album unserer Titelhelden Judas Priest, tatsächlich das beste seit der Reunion mit Rob Halford und ein würdiges Alterswerk, das in jeder Hinsicht groß klingt. Jetzt darf man endgültig sagen: The Priest is back!
Während Priest demnächst ihre Welttournee starten, reist Bruce Dickinson momentan alleine: Bücher hat er bereits in der Vergangenheit geschrieben - aber keins hat die sprachliche Klasse und den inhaltlichen Witz von „What Does This Button Do?“. Der Sänger von Iron Maiden plaudert aus dem Nähkästchen…
… und Maiden-Bassist Steve Harris tut es ihm gleich. Auch er stand uns Rede und Antwort.
Im Death- und Black-Metal-Bereich heißt der Überflieger der Ausgabe Necrophobic! Die Albrecht- und Mühlmann-Faves verwöhnen mit schwarzem Schweden-Death-Metal par excellence und verwalten das Erbe von Dissection auf "Mark Of The Necrogram“ so würdig wie keine andere Band.
Ein besonders schwieriges Thema packt Götz Kühnemund bei seinem Gespräch mit Phil Anselmo an: Eigentlich ist dieser Name seit Anfang 2016 verbrannt, als der Ex-Pantera-Frontmann auf der Bühne einen Hitlergruß zeigte und dazu „White power!“ brüllte. Götz nahm Phil anderthalb Stunden lang in die Mangel und entlockte ihm dabei ein paar überraschende Aussagen.
Michael Schenker, der „kleine“ Bruder von Rudolf, gilt nicht umsonst als bester deutscher Metal- und Rock-Gitarrist aller Zeiten, spricht aber nicht so gerne - und selten so ausführlich wie in diesem unterhaltsamen Interview. Typische Schenker-Anglizismen inklusive, versteht sich.
Natürlich gibt’s, wie jedes Jahr zur gleichen Zeit, auch diesmal die Ergebnisse des großen Leser-Jahrespolls: Ihr habt gewählt. Wer waren die Gewinner und wer die Verlierer des Jahres? Wer hat genervt und wer begeistert? Wie erwartet, fielen eure Urteile äußerst geschmackssicher aus und können sich sehen lassen. Dass eure Band des Jahres 2017 Night Demon heißt, hatten wir bereits vermutet…
Weitere Interviews haben wir geführt mit: Exhorder, Saxon, Godslave, Deströyer 666, The Neptune Power Federation, Primordial, Vojd, Turbonegro, Scanner, Mystic Prophecy, Visigoth, Tribulation, Voodoo Circle, Dautha, Deadheads, Squealer, The Crown, Old Mother Hell, Ancient Empire, Hamferd, Magnum und Warning.
Unsere Dunkelkammer namens Under A Funeral Moon liefert euch diesmal Interviews mit Harakiri For The Sky, Anatomia, Cruciamentum, Blaze Of Perdition, Blood Chalice, Into Coffin und Ieschure.
Unsere beliebten Rubriken The Dungeons Are Calling, Maniac der Ausgabe und Forgotten Jewels liefern euch wieder Freaks, Tipps und Talente.
Zu den Schwerpunkten unserer Konzert- und Festivalrückblicke zählt u.a. das Hammer Of Doom Festival.

Natürlich gibt’s einen Wolkenkratzer voll an Tonträger-Reviews, und zwei überlebenswichtige Poster spendieren wir euch ebenfalls: das klassische Motörhead-Line-up in voller Live-Blüte sowie ein Konzertposter von Rush.

DEAF FOREVER # 22 ist ab 14. Februar überall erhältlich, wo es Musikzeitschriften gibt!



qp3e9dov.jpg


In my life things never change. To everybody I seem strange...

There are only two kinds of music: There’s the blues, and there’s Zip-A-Dee-Doo-Dah. – Townes Van Zandt
Erste-Hilfe-Kasten  Xmas  Filmsammlung

Offline

#927 07.02.2018 08:28:19

phobophobia1
infrablack
Ort: Prevail
Registriert: 21.07.2008
Beiträge: 3.793

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Dem White Power Idioten wird eine Plattform gegeben - geht's noch?

Offline

#928 09.02.2018 09:28:52

Slavegrunter
Godslave
Ort: Saarbrücken
Registriert: 05.09.2005
Beiträge: 20.586
Webseite

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Hab das Godslave-Interview gelesen. Da komm ich ja mal gut weg anstatt wie sonst gepiesackt zu werden lol

Danke auch für das schöne Review big_smile


Sammlung
!!! THRASH !!! Godslave !!! THRASH !!!
!!! THRASH TILL´ DEATH !!!

Offline

#929 11.02.2018 21:38:05

Colonel
Plakativ!
Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 9.108

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

phobophobia1 schrieb:

Dem White Power Idioten wird eine Plattform gegeben - geht's noch?

Ruhig Blut. Die Redaktion, so wie ich sie in ihren Jahren kennen gelernt habe, geht sehr fair aber auch schonungslos mit fraglichen Charakteren um.
Also wenn er denn wirklich so ist wie du meinst dann wird das auch schonungslos so im Heft stehen.
Nicht immer gleich mit Schaum vor'm Mund los stürmen. wink


If Satan needs Soldiers I'm for war!
F-C-H - Wir sind immer da!

Offline

#930 12.02.2018 07:02:26

phobophobia1
infrablack
Ort: Prevail
Registriert: 21.07.2008
Beiträge: 3.793

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Colonel schrieb:

Ruhig Blut. Die Redaktion, so wie ich sie in ihren Jahren kennen gelernt habe, geht sehr fair aber auch schonungslos mit fraglichen Charakteren um.
Also wenn er denn wirklich so ist wie du meinst dann wird das auch schonungslos so im Heft stehen.
Nicht immer gleich mit Schaum vor'm Mund los stürmen. wink

Das war die leidenschaftslose Mitteilung, dass ich diesem Vollhonk alles geben würde, bloß nicht die x-te Möglichkeit, seine hirnlosen Aktionen zu relativieren, erklären, revidieren, und was weiß ich nicht noch. Ich beurteile Menschen nach ihren Taten, nicht nach ihren reumütigen, tränenreichen Beteuerungen, weshalb ich dieses Interview überflüssig wie einen Kropf finde. Da der Typ für mich zudem mittlerweile keinerlei Relevanz im Rahmen der Metal-Szene mehr hat, finde ich es insgesamt sehr plakativ vom DF, so ein reißerisches Thema aufzubauen und prominent auf dem Cover zu platzieren (was zusammen mit "Überraschung des Jahres" und "Hurra, hurra, der Poll ist da!" schon reichlich nach Metal-Boulevard riecht...). Wie vermeintlich fair oder schonungslos von der Redaktion mit sowas umgegangen wird, mag ich gar nicht beurteilen und ist mir in dem Zusammenhang auch eher wumpe.

Offline

#931 12.02.2018 10:06:57

Colonel
Plakativ!
Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 9.108

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

phobophobia1 schrieb:
Colonel schrieb:

Ruhig Blut. Die Redaktion, so wie ich sie in ihren Jahren kennen gelernt habe, geht sehr fair aber auch schonungslos mit fraglichen Charakteren um.
Also wenn er denn wirklich so ist wie du meinst dann wird das auch schonungslos so im Heft stehen.
Nicht immer gleich mit Schaum vor'm Mund los stürmen. wink

Das war die leidenschaftslose Mitteilung, .....

Na wenn das leidenschaftslos ist, bin ich beruhigt. wink

phobophobia1 schrieb:

Dem White Power Idioten wird eine Plattform gegeben - geht's noch?


If Satan needs Soldiers I'm for war!
F-C-H - Wir sind immer da!

Offline

#932 12.02.2018 11:15:06

phobophobia1
infrablack
Ort: Prevail
Registriert: 21.07.2008
Beiträge: 3.793

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Klare, markante, meinetwegen auch deftige Worte lassen sich problemlos mit totaler Gemütsruhe und ohne ein einziges Bläschen Schaum vor dem Mund niederschreiben. *om*

Offline

#933 21.02.2018 17:55:34

klaerchen1981
Doom isst Hoffnung!
Ort: Celle, Niedersachsen
Registriert: 05.06.2006
Beiträge: 6.138

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Den Vermerk "Klartext" in Bezug auf das Interview mit Ado...ähh Phil Anselmo versteh ich nicht so ganz...wo ist dieses Geschwurbel denn Klartext? Oder wird da die Hoffnung auf Klartext zum Ausdruck gebracht?

Ich jedenfalls nehme dieser Person keine Erklärung mehr ab...ist ja einer hanebüchener als die Andere.


Brot für die Welt, Kuchen für mich!

Meine CD-Sammlung
das höre ich

Offline

#934 21.02.2018 21:11:18

Kicker
Mitglied
Registriert: 21.03.2007
Beiträge: 4.522

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

klaerchen1981 schrieb:

Den Vermerk "Klartext" in Bezug auf das Interview mit Ado...ähh Phil Anselmo versteh ich nicht so ganz...wo ist dieses Geschwurbel denn Klartext? Oder wird da die Hoffnung auf Klartext zum Ausdruck gebracht?

Ich jedenfalls nehme dieser Person keine Erklärung mehr ab...ist ja einer hanebüchener als die Andere.

steht doch extra im DEaf Forever Titel oben drüber
Für Überzeugungstäter tongue

mal ehrlich warum muss der ins Deaf Forever
hätten sie ja gleich beim Rockhard bleiben können

https://www.rockhard.de/uploads/pics/Titel_370.jpeg

ich lach mich kaputt

Beitrag geändert von Kicker (21.02.2018 21:14:57)

Offline

#935 11.04.2018 13:41:53

Nurse
Emergency Call 666
Ort: Hessisch Sibirien
Registriert: 15.02.2007
Beiträge: 6.802

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Ab heute am Kiosk:


DEAF FOREVER: Nummer 23 in den Startlöchern!

Brothers of Metal, Maidens of Steel!

Unsere Titelhelden SOLSTICE haben einst mit „New Dark Age" das wichtigste Epic-Metal-Album der Neunziger veröffentlicht. Wer seitdem 20 Jahre für einen neuen Longplayer braucht, hat sich entweder zwischendurch aufgelöst - oder arbeitet besonders akribisch an neuer Musik. Auf die Kings der Epic-Metal-Szene trifft natürlich Letzteres zu: „White Horse Hill" ist der erwartete, alles überragende Volltreffer geworden!

Drei vollständige Alben in einem, drei CDs, drei Vinyl-LPs - das hat es im Death Metal noch nie gegeben. Die Berliner Necros Christos waren immer schon eine ganz besonders eigenwillige Band, aber mit „Domedon Doxomedon" betreten sie tatsächlich vollkommenes Neuland. Klassiker-Alarm!

Neben Solstice und Necros Christos übertreffen auch die Black-Metaller Ascension sämtliche Erwartungen mit einem höchst originellen, äußerst musikalischen, aber auch wahrhaft bedrohlichen Album, das für Gesprächsstoff sorgen wird - nicht nur, weil sich die Band damit neu erfunden hat.

Achtung, an dieser Stelle geht's ausnahmsweise mal um grottenschlechte Musik! Unser neues - zweigeteiltes - Special hat bei der Vorbereitung besonders viel Spaß gemacht: Was sind die größten Verfehlungen der Metal- und Hardrock-Szene? Fragt man 20 Leute, bekommt man 20 verschiedene Antworten - aber in einigen Fällen sind wir uns dann doch sehr schnell einig geworden.

Von einem Nixkönner wie Angelo Sasso zu einem Alleskönner namens Rory Gallagher: Rockgeschichtsunterricht mit Manuel Trummer, Folge 264. Diesmal widmet sich Professor T. diesem ganz besonderen Gitarristen, der bereits zu Lebzeiten sträflich unterbewertet war: Irlands ganzer Stolz in puncto Bluesrock ist für viele immer noch ein relativ unbeschriebenes Blatt. Skandal!

Jutta Weinhold Musik zählt zu den größten Rocksängerinnen, die Deutschland je hervorgebracht hat, auch wenn sie in Metal-Kreisen oft auf eine Band reduziert wird, deren Namen sie nicht mehr benutzen darf: Zed Yago. Mit Velvet Viper und ihrem neuen Album knüpft Jutta inhaltlich aber genau dort an.

Chris Goss hat sowohl als Produzent als auch als Bandleader von Masters Of Reality Musikgeschichte geschrieben. Wir spürten den sympathischen Glatzkopf in der kalifornischen Wüste auf.

Weitere Interviews haben wir geführt mit: BULLET, Riot V, Seax, AXEL RUDI PELL, Gatekeeper, Monument, Memoriam, Burning Witches, ShadowKeep, Crescent, Saviour Machine, Sacred Leather, Antlers, Demonical, CRONE, Jaded Heart und Pripjat.

Unsere Dunkelkammer namens Under A Funeral Moon bietet euch diesmal u.a. ein exklusives Interview mit der Black-Metal-Legende ABIGOR.

Unsere beliebten Rubriken The Dungeons Are Calling, Maniac der Ausgabe und Forgotten Jewels liefern euch wieder Freaks, Tipps und Talente. Außerdem warten wir mit einer neuen Folge unseres Specials über Coverkünstler – Arts Of Destruction – auf.

Zu den Schwerpunkten unserer Konzert- und Festivalrückblicke zählen u.a. HELL OVER Hammaburg Festival und Metal Assault Festival.

Natürlich gibt's ein ganzes Universum voll an Tonträger-Reviews, und zwei Wohnstuben-taugliche Poster spendieren wir euch ebenfalls: die US-Metaller Visigoth in voller Live-Pracht sowie Bolt Throwers „The IVth Crusade".

DEAF FOREVER # 23 ist ab 11. April überall erhältlich, wo es Musikzeitschriften gibt! Und bei uns im Shop: https://shop.deaf-forever.de/Magazine/- … 8::33.html


ol4nr48p.jpg


In my life things never change. To everybody I seem strange...

There are only two kinds of music: There’s the blues, and there’s Zip-A-Dee-Doo-Dah. – Townes Van Zandt
Erste-Hilfe-Kasten  Xmas  Filmsammlung

Offline

#936 27.04.2018 15:20:19

Filosofem
Mitglied
Registriert: 06.11.2014
Beiträge: 249

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Ach, ABIGOR sind eine Legende? Wieder was dazugelernt...ich hatte sie immer als Langweiler abgestempelt...

Offline

#937 06.06.2018 18:37:10

Nurse
Emergency Call 666
Ort: Hessisch Sibirien
Registriert: 15.02.2007
Beiträge: 6.802

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Nächste Runde:


Freundinnen und Freunde des Stahls!

40 Jahre nach Veröffentlichung ihres Debütalbums sind Rose Tattoo angesagter denn je, was nicht zuletzt eine komplett ausverkaufte Deutschlandtournee zeigt. Unser krassester Mitarbeiter, Frank „Outlaw“ Albrecht, scharrt schon lange mit den Hufen und schreit seit Jahren „Rose-Tattoo-History!“, sobald die Sprache irgendwie auf Rock´n´Roll, Australien, Knast, Tattoos und/oder knackige Mädels kommt. Jetzt ist es so weit: Angry Anderson trifft auf Angry Albrecht und plaudert aus dem Nähkästchen. Unser Brathähnchen-Experte hat sich nach dem Herrengespräch eine Slide-Gitarre auf die Stirn und eine Rose auf den Allerwertesten tätowiert. Sehr schick – und deshalb Titelstory!

Tobias Forge alias der Papst alias der Kardinal ist mit dem neuen Ghost-Album noch konsequenter Richtung Poprock (manche sagen auch AOR) gegangen, hat es dabei aber trotzdem geschafft, unwiderstehliche Hymnen und Ohrwürmer zu schreiben. Abba hätten es kaum besser machen können – und das ist als großes Kompliment zu verstehen!

Kann es ein Immortal-Album ohne das Trademark-Knurren von Abbath geben? Die Antwort ist klar: Ja, kann es. Ein verdammt gutes sogar, wie sich Demonaz und Horgh, unsere beiden Gesprächspartner, von ausnahmslos allen Interviewern bestätigen ließen. „Northern Chaos Gods“ ist für viele sogar ein Highlight in der Band-Diskografie geworden.

Special-Alarm! In Nordamerika, vor allem den USA und Kanada, tut sich seit einigen Jahren vermehrt was: Horden an talentierten, traditionell ausgerichteten Metallern veröffentlichen ein starkes Album nach dem anderen, und so sahen wir uns genötigt, daraus ein nettes kleines Special zu stricken. Aus den ursprünglich vorgesehenen acht Seiten wurden dann ganz schnell 19…

Weiter geht´s mit unseren Metal-Städte-Specials: Das Duo Infernale Brandt/Mühlmann kämpfte sich gemeinsam durch die finsteren, gefährlichen Straßen Hamburgs, traf sich mit zwielichtigen Rockern und leichten Damen, tauchte tief ein in die Geschichte der einstigen Metal-Hauptstadt Deutschlands – und brachte sämtliche Infos schön brav zu Papier.

Gemütlichkeit ist eine Tugend: Für unseren Doom-Papst Andreas Stappert sind Count Raven das, was für einen traditionellen Metalhead Iron Maiden sind: das Maß aller Dinge, die unerreichbaren Könige. Nur dass Count Raven trotz toller Platten und unvergesslicher Shows keine Weltstars geworden sind. Ein kleines Special haben sie natürlich trotzdem verdient – damit Stappi endlich Ruhe gibt.

Weitere Interviews haben wir geführt mit: Refuge, Redemption, Seven Sisters, Heavens Gate, Subsignal, Night Flight Orchestra, Necros Christos, Lucifer, Traitors Gate, Thorium, Praying Mantis, Uada, Gruesome, Traitor, Stormwitch, Ihsahn, Lord Vigo und Matterhorn.

Unsere Dunkelkammer namens Under A Funeral Moon liefert euch diesmal u.a. Interviews mit Antichrist, Vallendusk, Spectrum Mortis und Adversvm.
Unsere beliebten Rubriken The Dungeons Are Calling, Maniac der Ausgabe und Forgotten Jewels liefern euch wieder Verrückte, Tipps und Talente. Zu den Schwerpunkten unserer Konzert- und Festivalrückblicke zählen u.a. das Roadburn, Frost & Fire und Keep It True.

Natürlich gibt’s ein ganzes Universum voller Tonträger-Reviews, und zwei überlebenswichtige Poster spendieren wir euch ebenfalls: Raven “Rock Until You Drop” und Solstice “White Horse Hill”.

DEAF FOREVER # 24 ist ab 13. Juni überall erhältlich, wo es Musikzeitschriften gibt!


e3173aff6a_album.jpg


In my life things never change. To everybody I seem strange...

There are only two kinds of music: There’s the blues, and there’s Zip-A-Dee-Doo-Dah. – Townes Van Zandt
Erste-Hilfe-Kasten  Xmas  Filmsammlung

Offline

#938 07.08.2018 12:22:59

Nurse
Emergency Call 666
Ort: Hessisch Sibirien
Registriert: 15.02.2007
Beiträge: 6.802

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Black is the night, metal we fight!
Power amps set to explode!

Zwar ist das legendäre Cronos/Mantas/Abaddon-Line-up der Black-Metal-Götter Venom schon lange Geschichte, aber die mit Abstand wichtigste Phase der Band beschäftigt Metalheads in aller Welt nach wie vor. Für unsere große Titelstory führte Götz Kühnemund ein langes Gespräch mit Gitarrist Mantas, und dieser hatte Überraschendes und auch Entlarvendes zu erzählen.

Überraschendes und vor allem Schockierendes findet ihr im zweiten Teil unseres “Crimes Against Metal”-Specials, dessen erster Teil so gut bei euch angekommen ist, dass wir fortan eine regelmäßige Kolumne unter diesem Namen einrichten werden. Achtung: Ein bisschen Humor sollte man schon mitbringen, bevor man sich den unverzeihlichen Verbrechen dieser Ausgabe widmet…

Wytch Hazel haben mit “ II: Sojourn” ein echtes Sommer-Highlight vorgelegt, und aus diesem Grund schickten wir Manuel Trummer auf eine große Friedensmission: Die englische Band tritt nämlich – auch inhaltlich – ganz in Weiß an, um die Gunst der Fans zu gewinnen. Große Teile des Keep-It-True/Headbangers-Open-Air-Publikums jubeln ihnen bereits zu.

Und da Herr Trummer ohnehin bereits in britischen Gefilden weilte, verwickelte er Ian Anderson in ein interessantes längeres Gespräch über Gott und die Welt, das den Jethro-Tull-Kopf aus teilweise ungewöhnlichen Perspektiven beleuchtet. Die aktuelle Jethro-Tull-Jubiläums-Veröffentlichung ist da nur eine Randnotiz.

Und nochmals England: Wolf-Rüdiger Mühlmann bat den einstigen Maiden-Interims-Sänger Blaze Bayley ebenfalls ausführlich zum Gespräch. Dabei herausgekommen ist eine halbe Lebensbeichte, die natürlich nicht zuletzt das Thema Iron Maiden aufarbeitet. Blaze musste dunkle Täler durchschreiten – um wieder zurück ins Licht zu finden.

Wie veranstaltet man ein großes Indoor-Festival bzw. wie funktioniert das Keep It True Festival? Unser Neudi ist ja sowohl Musiker als auch Fan als auch „Journalist“ und somit prädestiniert dafür, das KIT aus sämtlichen Perspektiven zu beleuchten – um ein bisschen transparenter zu machen, was sich hinter den Kulissen (auch in finanzieller Hinsicht) in den letzten zehn Jahren geändert hat.

Weitere Interviews haben wir geführt mit: U.D.O., Mantar, Satan, Rose Tattoo, Haunt, Grave Digger, Wolvennest, The Spirit, Gluecifer, Krisiun, Maggot Heart, Hittman, Artizan, Obscura, Tad Morose, Dark Millennium, Primal Fear, Essenz, Unanimated, Monstrosity sowie Stormzone.

Unsere Dunkelkammer namens Under A Funeral Moon liefert euch diesmal u.a. Interviews mit Knokkelklang, Tomb Mold und Temple Desecration sowie ein Special über Naturmacht Productions.
Unsere beliebten Rubriken The Dungeons Are Calling, Maniac der Ausgabe und Forgotten Jewels präsentieren euch wieder Verrückte, Tipps und Talente. Zu den Schwerpunkten unserer Konzert- und Festivalrückblicke zählen u.a. das Protzen Open Air und das House Of The Holy.
Natürlich gibt’s ein ganzes Freibad voll an Tonträger-Reviews, und zwei sinnstiftende Poster

spendieren wir euch ebenfalls: Judas Priest/“Screaming For Vengeance” sowie Exhorder/“Slaughter In The Vatican”.

DEAF FOREVER # 25 ist ab 16. August überall erhältlich, wo es Musikzeitschriften gibt!


6415fe28dd_album.jpg


In my life things never change. To everybody I seem strange...

There are only two kinds of music: There’s the blues, and there’s Zip-A-Dee-Doo-Dah. – Townes Van Zandt
Erste-Hilfe-Kasten  Xmas  Filmsammlung

Offline

#939 07.08.2018 17:52:42

phobophobia1
infrablack
Ort: Prevail
Registriert: 21.07.2008
Beiträge: 3.793

Re: DEAF FOREVER - Das neue Metalmagazin

Wenn ich mir die Themen so durchlese und mit denen der aktuellen Rock Hard Ausgabe vergleiche, bin ich froh zur RH-Lektüre zurückgewechselt zu haben. Dass dieses Kindergarten-Thema "Crimes against Metal" in die Verlängerung geht, kann ich kaum glauben...

Offline

Fußzeile des Forums