Yasi Hofer Faith (2016) - ein Review von schanzer.in

Yasi Hofer: Faith - Cover
1
1 Review
2
2 Ratings
9.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock



10.04.2019 16:16

Yasi Hofer - eine sensationelle Gitarristin! Ihre Virtuosität ist kaum zu überbieten! Alle Stücke dieses Albums stammen aus ihrer eigenen Feder und glänzen mit prägnanten Riffs und teils komplexen Rhythmen. Besonders gefällt mir, dass Yasi keinerlei Klischees bedient und man daher absolut nicht ahnen kann, wie sich die Stücke zum Ende hin entwickeln. Nach 60 Jahren Rockmusik, wo scheinbar schon alles mal probiert worden ist, halte ich das für ein veritables Kunststück!
Die CD geht los mit "Cosmic Stars", einem furiosen Instrumental, das stilistisch ungefähr im Metal-Fusion Bereich anzusiedeln ist. Am Schlagzeug sitzt als Gastmusiker Prog-Rock-Legende Marco Minnemann. Sein Beitrag würzt den Opener zu einem Rock-Fusion-Gewitter, das süchtig macht. Als weiterer Gastmusiker wirkt auf "Faith" Helmut Hattler ("Kraan") mit.
Feeling Zany" featured dann Yasi's Stimme. Auf CD klingt die sehr angenehm, live leider etwas dünn, wie ich gestern beim ansonsten genialen Live-Konzert in München hören konnte :-(
Im weiteren Verlauf wechseln sich Instrumentals mit gelegentlichen Songs ab. Die Kompositionen sind alle saustark, rocken mächtig ab, mit viel Wiedererkennungswert, oder sind gelegentlich auch verträumt und gefühlvoll. Und Yasi's Gitarrenkünste sind sensationell.
Wer's nicht glaubt kann ja mal in YouTube reinhören.... Bereits im zarten Alter von 16 wurde Yasi übrigens vom Management Steve Vai's eingeladen, mit dem Meister höchst persönlich die Bühne zu teilen. Mehr muss man eigentlich gar nicht mehr über sie sagen....

Punkte: 8.5 / 10


Warum sind die Cover-Bilder verpixelt?

Bedankt euch bei deutschen Abmahn-Anwälten

Leider passiert es immer wieder, dass Abmahnungen für angebliche Copyright-Verletzungen ins Haus flattern. Ganz häufig ist es der Fall, dass auf dem Frontcover ein Foto oder eine Grafik eines Fotografen oder Künstlers genutzt wird, was dann nur mit dem Namen der Band und dem Titel des Albums versehen wurde. Das ursprüngliche Foto/Kunstwerk ist somit immer noch sehr prominent zu sehen. Die Abmahner nutzen zumeist automatisierte Prozesse, die das Netz nach unlizensierten Nutzungen der Werke ihrer Mandanten durchsuchen und dabei Abweichungen bis zu einem gewissen Prozentgrad ignorieren. Somit gibt es also häufig angebliche Treffer. Obwohl das Foto/Kunstwerk von den Plattenfirmen oder Bands ganz legal für die Veröffentlichung lizensiert wurde, ist dies den Abmahnern egal, ganz oft wissen die ja nicht einmal, was für eine einzelne Veröffentlichung abgemacht wurde. Die sehen nur die angebliche Copyright-Verletzung und fordern die dicke Kohle.

Da Musik-Sammler.de nachwievor von privater Hand administriert, betrieben und bezahlt wird, ist jede Abmahnung ein existenzbedrohendes Risiko. Nach der letzten Abmahnung, die einen 5-stelligen(!) Betrag forderte, sehe ich mich nun gezwungen drastische Maßnahmen zu ergreifen oder die Seite komplett aufzugeben. Daher werden jetzt alle hochgeladenen Bilder der Veröffentlichungen für NICHT-EINGELOGGTE Nutzer verpixelt. Wer einen Musik-Sammler.de Nutzeraccount hat, braucht sich also einfach nur einmal anmelden und sieht wieder alles wie gewohnt.