Willy DeVille Victory Mixture (1990) - ein Review von schanzer.in

Willy DeVille: Victory Mixture - Cover
1
1 Review
3
3 Ratings
8.67
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Blues: Blues Rock, Rhythm & Blues


schanzer.in
21.12.2019 19:15

Was für ein Dandy sitzt da vor einer Südstaaten-Villa! Der Willy hat halt immer sehr sehr dick aufgetragen: Auf der Bühne das Mikro mit roten Rosen umwickelt, vergoldete Gitarre in einem mit Plüsch ausgeschlagenen Gitarrenkoffer, Brilli im Zahn usw.
Er konnte sich's leisten, denn kaum jemand vermochte dermaßen trittsicher auf der messerscharf dünnen Schneide zwischen Kitsch und großer Kunst zu wandeln wie William Borsey seelig!
Mit "Victory Mixture" brachte er ein Album mit Klassikern der New Orleans Szene raus. Die Musik ist ganz traditionell instrumentiert mit viel akustischem Piano, kleinem Drum-Set, Saxophon, Bass. Bei den Aufnahmen wurde auf Overdubs und Mischpult verzichtet, um die Stücke klingen zu lassen wie die Originale aus den 50ern. Ich wünsche mir mehr solche Aufnahmen, die auf Technik verzichten zugunsten von natürlichem Sound. Man könnte so das Beste aus zwei Welten vereinen: Den authentischen Klang einerseits mit der rauschfreien Wiedergabe durch heutige Soundsysteme.
Neben dem unvergleichlichen Gesang von Willy deVille brilliert die New Orleans Legende Dr. John mit seinen abenteuerlichen Phrasierungen am Piano.
Das Songmaterial ist natürlich 1a, da Willy sich aus dem umfangreichen Fundus an vorhandenen Stücken bedienen konnte.
"Victory Mixture" ist ein ganz starkes Stück Musik!

Punkte: 9 / 10