The Vision Bleak Set Sail To Mystery (2010) - ein Review von metalrocky

Vision Bleak, The: Set Sail To Mystery - Cover
4
4 Reviews
13
13 Ratings
8.23
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Gothic Metal


metalrocky
17.07.2010 14:52

Auf zu neuen Ufern! Naja, ganz so unentdeckt sind die Gewässer in denen The Vision Bleak schippern auch wieder nicht. "Set Sail to Mystery" überzeugt nach wie vor mit der ureigenen, theatralischen Mischung aus Gothic, Metal und Bombast. Allein das spannungsgeladene Intro "A Curse of the grandest Kind" macht dies schon deutlich. Allerdings gibt es auch einige Veränderungen: Der erste "richtige" Song "Descend into Maelstrom" offenbart erste Trash Metal-Zitate, welche im Verlaufe des Albums noch weiter ausgebaut werden. So schütteln sich TVB ein Killerriff nach dem anderen aus dem Ärmel. Doch auch ein anderes Genre hält Einzug in den TVB-Sound. Die Band versucht sich doch tatsächlich am Doom. Dieses Experiment mündet letztendlich im monumentalen "Mother Nothingness", welcher einen reinen Tribut an dieses Genre darstellt.
Selbstverstänlich sind auch wieder einige Hits an Bord. Am überzeugensten sind das epische, von einem Serienmörder inspirierte "I dined with the Swans" und das stampfende "A Romance with the Grave", welches wohl bei einigen Metaldiscos für Rotation auf der Tanzfläche sorgen wird.
Mit "Set Sail to Mystery" kann man also gar nichts falsch machen. Alte Fans werden ebenso begeistert sein, wie Liebhaber dunkler, metallischer Klänge.

Punkte: 9 / 10