Steve Winwood Roll With It (1988) - ein Review von schanzer.in

Steve Winwood: Roll With It - Cover
1
1 Review
5
5 Ratings
7.60
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Pop



15.02.2019 16:45

Mit "Roll With It" ging Steve Winwood 1988 ein Stück weg vom weitgehend elektronischen Sound seiner ersten Solo-Alben. Feiner Orgelsound unterlegt das gesamte Album, ergänzt von fetten Bläsern. Musikalisch gibts sehr viel astreinen Soul, wie gleich zu Beginn im Titelstück. "Holding On" klingt dann deutlich moderner und glänzt durch einen komplexen Aufbau. Kompositorisch eine saustarke Nummer. Die Ballade "The Morning Side" gibt Steve Winwood Gelegenheit zu zeigen, wie intensiv er singen kann. Soulig und rhythmisch, spannungsreich aufgebaut folgt nun das starke "Put On Your Dancing Shoes". "Don't You Know" besticht durch ein effektvoll akzentuiertes Backing-Vocal Arrangement, vom Sound her klingts eher elektronischer. "Hearts On Fire" zieht das Tempo an, "One More Morning" ist eine Old-School-Ballade, mit "Shining Star" wirds dann wieder flotter, aber auch elektronischer. Das Schlagzeug klingt mir allzu 80ies-wuchtig.
Vor allem auf Ex-LP Seite 1 herrscht tolles Songwriting vor, gegen Ende gibts leider einige zähe Längen. Produktion und vor allem Gesang sind herausragend.

Punkte: 8 / 10


Michael Yamashta: Go Too

Audio CD (Remastered)

für 16,99 € Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Traffic: Gold
Audio CD (Remastered)

für 12,99 € Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote


Warum sind die Cover-Bilder verpixelt?

Bedankt euch bei deutschen Abmahn-Anwälten

Leider passiert es immer wieder, dass Abmahnungen für angebliche Copyright-Verletzungen ins Haus flattern. Ganz häufig ist es der Fall, dass auf dem Frontcover ein Foto oder eine Grafik eines Fotografen oder Künstlers genutzt wird, was dann nur mit dem Namen der Band und dem Titel des Albums versehen wurde. Das ursprüngliche Foto/Kunstwerk ist somit immer noch sehr prominent zu sehen. Die Abmahner nutzen zumeist automatisierte Prozesse, die das Netz nach unlizensierten Nutzungen der Werke ihrer Mandanten durchsuchen und dabei Abweichungen bis zu einem gewissen Prozentgrad ignorieren. Somit gibt es also häufig angebliche Treffer. Obwohl das Foto/Kunstwerk von den Plattenfirmen oder Bands ganz legal für die Veröffentlichung lizensiert wurde, ist dies den Abmahnern egal, ganz oft wissen die ja nicht einmal, was für eine einzelne Veröffentlichung abgemacht wurde. Die sehen nur die angebliche Copyright-Verletzung und fordern die dicke Kohle.

Da Musik-Sammler.de nachwievor von privater Hand administriert, betrieben und bezahlt wird, ist jede Abmahnung ein existenzbedrohendes Risiko. Nach der letzten Abmahnung, die einen 5-stelligen(!) Betrag forderte, sehe ich mich nun gezwungen drastische Maßnahmen zu ergreifen oder die Seite komplett aufzugeben. Daher werden jetzt alle hochgeladenen Bilder der Veröffentlichungen für NICHT-EINGELOGGTE Nutzer verpixelt. Wer einen Musik-Sammler.de Nutzeraccount hat, braucht sich also einfach nur einmal anmelden und sieht wieder alles wie gewohnt.