Status Quo Perfect Remedy (1989) - ein Review von schanzer.in

Status Quo: Perfect Remedy - Cover
1
1 Review
7
7 Ratings
5.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Blues Rock, Hardrock, Pop-Rock, Rock'n'Roll


schanzer.in
07.12.2019 15:03

Nach dem Tiefpunkt "Ain't Complaining" gings bei "Perfect Remedy" wieder deutlich aufwärts mit Status Quo. Der Sound ist wesentlicher rockiger und kaum noch techno-verseucht und einige Stücke rocken auch prima ab, nämlich "Little Dreamer", "Not At All", "Perfect Remedy", "The Way I Am", "Man Overboard", "Throw Her A LIne". Aber es gibt auch Schlager-Schmalz bei "1000 Years", "Adress Book" und "Going Down For The The First Time". Die letzteren beiden könnten auch von Smokie sein, versprühen aber einen gewissen Charme, dem ich nicht zu entziehen vermag, warum auch?
"The Power Of Rock": Da versuchen sich Quo an was hymnisch-pathetischen. Vielleicht wollte man was machen wie Foreigner bei "I Wanna Know What Love is"? Mit "Tommy's In Love" und vor allem "Heart On Hold" kann ich aber gar nix anfangen.

Punkte: 6 / 10


Weitere Angebote:


Status Quo: Spare Parts
Audio CD (Deluxe Edition)

für 9,29 € Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote