Slayer South Of Heaven (1988) - ein Review von el_fakir

Slayer: South Of Heaven - Cover
4
Reviews
138
Ratings
9.14
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Speed Metal, Thrash Metal


el_fakir
21.06.2008 12:39

Beim Thema Slayer scheiden sich die Geister. Die meisten Leute würden sicherlich behaupten, das die Truppe mit "Reign In Blood" DAS beste (Thrash) Album der Geschichte aufgenommen hat. Allerdings bin ich der Meinung, das man als "echter" Thrasher lediglich so denken soll/muss um bloß nicht als Poser dazustehen. Auf meiner persönlichen Slayer-Best-Of taucht "Reign In Blood" jedenfalls erst an 4. Stelle auf. Die Frage nach dem besten Slayer Album führt uns dann zu "South Of Heaven".
Um es gleich vorweg zu sagen : Eigentlich gebührt der erste Platz "Seasons In The Abyss", aber da dies hier meine erste Slayer Scheibe war, ist sie mir besonders ans Herz gewachsen. Ich weiß - Objektivität sieht anders aus. Andererseits - gibt es überhaupt ein "objektives" Review ? - Eben !
Zu den einzlenen Stücken gibt es nicht viel zu sagen. Ausfälle gibt es keine. Diese Platte ist ebenso wie ihr Nachfolger perfekt. Ich würde lieber noch ein par Worte zu der Diskographie sagen. Slayer haben mit "Show No Mercy" (meine persönliche Nummer 3) ein absolut fantastisches Debut-Album aufgenommen. Tom schreit zwar noch ein wenig primitiv (oder vielleicht eher pupertär), aber davon abgesehen ist die Platte vom feinsten. Mit "Hell Awaits" ging es dann leider schwächer weiter. Die Produktion gefällt mir überhaupt nicht, weshalb ich die eigentliche Musik nicht wirklich gut finde. Ich mag mir die Scheibe einfach nicht gerne anhören. Das von allen ach-so-hoch-gelobte "Reig In Blood" hat zwar mit "Angel Of Death" einen (wenn nicht DEN) der besten Slayer Songs aller Zeiten zu bieten, doch ist die Platte insgesamt doch arg langweilig. Außerdem gefällt mir Toms Gesang hier nicht besonders. Mit dem Nachfolger "South Of Heaven" haben Slayer dann alles richtig gemacht. Toms Gesang ist perfekt. Ebenso die Musik. Selbiges gilt auch für "Seasons In The Abyss". Die Platte ist sogar noch einen Touch besser, aber ich habe mein Ranking ja bereits ein par Zeilen weiter oben erklärt.
Wenn Slayer doch bloß auf diesem Niveau weiter gemacht hätten... Aber leider gibt es heutzutage nur noch nerviges Gebrüll mit 08/15 Riff-Gewittern die fast jede andere Combo genausogut hinbekommt.

Punkte: 10 / 10


Slayer: South of Heaven

Audio CD

für 6,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. South Of Heaven
  2. Silent Scream
  3. Live Undead
  4. Behind The Crooked Cross
  5. Mandatory Suicide
  6. Ghosts Of War
  7. Read Between The Lies
  8. Cleanse The Soul
  9. Dissident Aggressor
  10. Spill The Blood