Saga Silent Knight (1980) - ein Review von KingFossil

Saga: Silent Knight - Cover
1
Review
15
Ratings
8.73
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Progressive Rock



08.06.2010 00:59

"Silent Knight" ist vermutlich das beste der ersten vier Saga-Alben. Zum Einen bringt es den frühen Stil der Band, der aus einer Zuckerbäcker-artigen Mischung aus AOR und Prog bestand, perfekt auf den Punkt. Zum Anderen sind die Songs allesamt Volltreffer und sollten bei jedem Melodic-Fan sofort zünden. Mag sein, dass das ganze manchmal vielleicht etwas zu pittoresk und leichtfüßig daherkommt, aber im Grunde genommen haben alle Arrangements Hand und Fuß. Zumal ja zwischen dem eher gewöhnlichen Auf und Ab von Strophen und Refrains nicht so sehr auf Soli im herkömmlichen Sinn gesetzt wird, sondern auf buchstäblich sinfonische Zwischenspiele, die von Gitarre, Bass und den sehr dominanten Keyboards in perfektem Zusammenspiel umgesetzt werden. Hinzu kommt noch die leicht futuristische Atmosphäre, die wiederum zum Artwork und dem Science-Fiction-Konzept der "Chapters" (derer es hier mit "Don't Be Late" und "Too Much To Lose" gleich zwei große Epen gibt) passt. Ein großer Pluspunkt ist auch der völlige Verzicht auf Balladen, dem am nächsten kommt vielleicht noch die etwas Jahrmarkt-artig klingende Walzernummer "Time To Go". Ansonsten regieren hier feinste Bombastrocker. Meine Empfehlung! Anspieltipps sind die besagten "Chapters"-Teile und das famose Schlussdoppel "Someone Should"/"Careful Where You Step".

Punkte: 9 / 10


Saga: Silent Knight

Audio CD

für 7,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Don't Be Late (Chapter 2)
  2. What's It Gonna Be?
  3. Time To Go
  4. Compromise
  5. (You've Got) Too Much To Lose (Chapter Seven)
  6. Help Me Out
  7. Someone Should
  8. Careful Where You Step