Regina Carter Something For Grace (1997) - ein Review von schanzer.in

Regina Carter: Something For Grace - Cover
1
Review
1
Rating
7.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Jazz


schanzer.in
22.12.2019 07:48

Wer würde angesichts des Coverfotos ein Album von einer Geigerin erwarten? Genau das bekommt man aber. Mit Klassik hat Regina Carter hier aber gar nichts zu tun. Auf dem Label "Atlantic Jazz" wurde "Something For Grace" veröffentlicht. Es handelt es sich aber auch nicht um Jazz im Sinne von wagemutigem Musizieren und Ausloten neuer musikalischer Perspektiven, sondern um geschmackvolle Musik, die man gerne beim Autofahren oder in einer Bar hören würde. Pat Metheney oder George Benson produzieren ähnliche Sounds. Der Sound wurde an 1990er Pop- / Pop-Rock Produktionen angelehnt. Mir gefällt an Regina Carter besonders, dass man bei ihr nicht die ewigen Gitarren wie bei den oben genannten Musikern hört, sondern mit der Violine mal eine komplett andere Klangfarbe.

Punkte: 7.5 / 10