Magnum The Visitation (2011) - ein Review von bc_fan

Magnum: Visitation, The - Cover
1
1 Review
27
27 Ratings
8.46
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Hardrock, Melodic Rock


bc_fan
20.10.2014 10:56

Ich kam erst etwas später zu Magnum, ca. "Wings of Heaven", aber "Vigilante" ist auch mein Lieblingsalbum.
"Rock Art" fand ich schon schwächer, dann verlor ich sie etwas aus den Augen. "The Visitation" erstand ich als
CD+DVD für einen Sonderpreis, daher schlug ich zu und wurde angenehm überrascht.

Bei diesem Album ist Magnum wieder etwas härter zu Werke gegangen, die Refrains und Melodien sind wieder da und
es hört sich an, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Der Sound ist immer noch teilweiste bombastisch, aber
das erwartet man bei Magnum ja nicht anders. Innovativ ist es zwar nicht gerade, geht aber gut in den Gehörgang.

Auch das Package ist attraktiv, auf der DVD sind viele Extras wie Tour-Videos, Lyrics, Foto-Gallerien und
auch einen Erklärung über die Logos, die verwendet wurden, wo man viel über die verwendeten Bilder erfährt.
Denn es gibt ja zwei Cover, das Bunte ist eines von Rodney Matthews und bezieht sich auf den Titel "Door
to Nowhere" wo die Band in die Vergangenheit schaut und daher Symbole mehrerer alter Alben in einem leeren
Raum drapiert. Das andere, schwarze Cover ist vom Bassisten Al Barrow erstellt worden und basiert auf einer
Brosche, die Tony Clarkin - der Gitarrist - in den 80er gekauft hatte.

Ferner gibt es noch vier Tracks vom High Voltage Festival 2010.

Unbedingt zu empfehlen!

Punkte: 8.5 / 10


Magnum: The Visitation

Audio CD (Limited Edition)

für 12,99 € Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Weitere Angebote: