M-Beat Wicked Album (1994) - ein Review von mumuk

M-Beat: Wicked Album - Cover
1
Review
1
Rating
10.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Elektronische Musik: Breakbeat, Drum & Bass


mumuk
17.07.2019 00:19

Diese Scheibe war irgendwann, kurz nach dem Release 1994, Platte des Monats im ehrwürdigen Malibu Katalog. Dort hab ich damals regelmäßig bestellt und war sehr verwundert, dass ein Jungle Album, bei einem Mailorder, der eher für Indie und Alternative stand, Platte des Monats wurde. Jungle und Breakbeats waren damals der heiße Scheiß.
Ich fing damals, dank "the Prodigy" und co, an mich für diese Art von Musik zu interessieren. Ich hab das Ding bestellt und zack: es hat bei mir wie eine Bombe eingeschlagen. Die Mischung aus Jungle Sounds, Happy Breakbeats, groovy Samples und den Szene typischen Vocals macht dieses Album zu einem wilden Ausflug in den Britischen Underground.
Jeder Track ein Hit und sogar ein paar Klassiker haben es auf diese Scheibe geschafft ("Just a little", "Rumble" oder das tolle Cover "Sweet love"). Nur der Genre Überflieger "Incredible" feat. General Levy ist nicht drauf.
Egal. Höre dieses tolle Album nach wie vor sehr gerne, auch wenn sich meine musikalische Sozialisation längst in viele andere Richtungen entwickelt hat.
Und nicht vergessen: "Renk keeping Jungle alive!"

Punkte: 10 / 10