Lake Voices (1985) - ein Review von schanzer.in

Lake: Voices - Cover
1
Review
4
Ratings
5.62
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Krautrock


schanzer.in
07.12.2019 17:36

Die 70er Alben von Lake find ich nach wie vor hervorragend: Da gibt es amtlichen Westcoast Rock zu hören, der alles bietet, was zum Genre gehört.
Auf "Voices" aber haben die 80er eiskalt zugeschlagen: synthetisch klingende Drums, käsige 80er Keyboard Sounds usw.. Beim Hören der Musik stellt man sich die Band im Popperdress vor, mit schmalen Krawatten, bunten Sakkos, spitzen Schuhen etc. Das lockere Westcoast-Feeling geht darüber komplett verloren. Was bleibt, sind die tollen Vocals und die handwerklich einwandfreie Instrumentenbedienung.
Die Songs passen sich leider dem Niveau des Sounds an und klingen allzu poppig und belanglos. Unsägliche schmalzige Refrains wie in "Alright" und "More Than A Feeling" nerven tödlich. Bei letzterem hat man es immerhin gut gemeint und eine interessante Bridge eingebaut. Doch danach dudelt es genauso lasch weiter.
"Voices" war meine erste CD, die ich zusammen mit dem CD-Player gekauft habe, um gleich was zum Hören zu haben. Ich hätte lieber irgendeine andere genommen.
Nachsatz: Die Genre-Zuordnung "Krautrock" bei musik-sammler ist komplett daneben....

Punkte: 4 / 10