Gary Moore Rockin' Every Night (Live In Japan) (1983) - ein Review von Philomena

Gary Moore: Rockin' Every Night (Live In Japan) - Cover
1
1 Review
11
11 Ratings
8.64
∅-Bew.
Typ: Live
Genre(s): Rock: Blues Rock, Hardrock


Philomena
07.04.2015 22:01

Auf diesem Album gibt es nur einen Schwachpunkt und das ist die Gesangsleistung von John Sloman. Nach Jahren gesehen fällt mein Urteil jetzt aber deutlich milder aus. Gary Moore singt seine Parts deutlich besser und das war damals auch nicht selbstverständlich.

Insgesamt ein starkes Live-Album. Kein Wunder mit Könnern wie Ian Paice, Neil Murray, Don Airey und einem gitarrentechnisch hervorragend aufgelegten Gary Moore selbst.

Außerdem während der hervorragenden "Corridors of Power" - Zeit entstanden. Höhepunkte unter den insgesamt starken Stücken die hier über 12 Minuten lange Powerballade "I can't wait until tomorrow" und das schöne, selten gespielte Instrumental "Sunset".

Punkte: 8.5 / 10