Endovein Waiting For Disaster (2010) - ein Review von Iron Angel

Endovein: Waiting For Disaster - Cover
1
1 Review
1
1 Rating
7.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Thrash Metal


Iron Angel
26.07.2010 18:10

Wer denkt nicht gern zurück an die NWoIHM, welche in der zweiten Hälfte der 90er für frischen Wind der schon vielerorts tot geglaubten traditionellen HM-Szene sorgte und so großartige Bands wie DOOMSWORD hervorbrachte? Allem Anschein nach brodelt es auch derzeit wieder kräftig im italienischen Untergrund und unzählige neue Bands drängen ans Tageslicht. Insbesondere der dortige Thrash-Bereich kann mit etlichen starken Bands wie z.B. den SHOCK TROOPERS aufwarten. Aus genau dieser Ecke stammen auch ENDOVEIN, welche, wie viele andere italienische Youngster, bei Punishment 18 Records ihre Label-Heimat gefunden haben. Nach zwei Demos und einer EP beglücken uns ENDOVEIN nun auch mit ihrem Debüt-Album.

Traditionell und spürbar gut gelaunt macht sich die Band daran, ihren Thrash-Stiefel runterzuzocken. Direkt beim Ertönen der ersten Klänge bricht sich die Biertrinklaune Bahn und will auch nicht verschwinden, wenn es mal etwas ernsthafter, wie bei „Fallout Terror“ zur Sache geht. Es dominiert eindeutig der Spaß, was nicht zuletzt dem spritzigen Gesang Stefanos zuzuschreiben ist. Aber auch das kurze Anspielen einer Kirmes-Melodie bei „Problem Of Humantiy“ oder dem Schlusstrack „Endovein Are Adrenalin... For Your Fuckin’ Summer!!!“ unterstreicht den Gute-Laune-Faktor. Mal abgesehen davon, dass allein die Namensgebung des Rausschmeißers die Intention der Band deutlich auf den Punkt bringt. So richtig werden sie ihrem Vorhaben allerdings nicht gerecht. Am Gesang liegt es nicht, der passt, allerdings hapert es etwas auf instrumenteller Seite. Nicht, dass dort schlecht gewerkelt würde, aber für den Soundtrack des Sommers, der in diesem Jahr von ABSERDO kommt, ist es dann doch etwas zu bieder. Ein gutes Sommer-Album zum bierseligen Beisammensein in versifften Vorgärten ist es zwar allemal geworden, aber der große Wurf bleibt der Band leider verwehrt.


Bewertung: 7,5/10

© by Iron Angel

Punkte: 7.5 / 10