Eloy Colours (1980) - ein Review von schanzer.in

Eloy: Colours - Cover
0
0 Reviews
17
17 Ratings
8.09
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Progressive Rock, Psychedelic Rock



25.12.2021 11:37

"Colours" läutete für Eloy die 1980er ein. Zeitgeisttypisch wurde daher das Konzept etwas gestrafft: mehr knackige Rhythmen anstatt schwelgerischer Akkordflächen, die Gitarren, jetzt zwei an der Zahl, klingen schneidender in den Soli, sogar das ein oder andere Hard-Rock-Riff ist zu hören, die Stücke sind im Schnitt deutlich kürzer als auf dem Vorgänger, die Keyboards spielen weniger Teppiche, dafür mehr Figuren. Auf "Impressions" ist ein feines Querflötensolo zu hören.
Der Opener "Horizons" überrascht mit weiblichem Gesang. Ansonsten ist aber wiederum Frank Bornemann der Leadsänger. Singen kann er ja: Er trifft die Töne sauber und kann sie ohne Wackler aushalten. Sein Akzent stört mich persönlich überhaupt nicht. Seine Stimme schmälert aber dennoch den Hörgenuss, weil sie einfach zu dünn ist. Aber dagegen ist kein Kraut gewachsen.
Insgesamt haben es Eloy mit "Colours" geschafft, ihren Sound den beginnenden 1980ern anzupassen und dennoch unverkennbar sie selbst zu bleiben.

Punkte: 7 / 10


Eloy: Colours (Remastered)

Audio CD (Standard Version)

für 9,99 € Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Warum sind die Cover-Bilder verpixelt?

Bedankt euch bei deutschen Abmahn-Anwälten

Leider passiert es immer wieder, dass Abmahnungen für angebliche Copyright-Verletzungen ins Haus flattern. Ganz häufig ist es der Fall, dass auf dem Frontcover ein Foto oder eine Grafik eines Fotografen oder Künstlers genutzt wird, was dann nur mit dem Namen der Band und dem Titel des Albums versehen wurde. Das ursprüngliche Foto/Kunstwerk ist somit immer noch sehr prominent zu sehen. Die Abmahner nutzen zumeist automatisierte Prozesse, die das Netz nach unlizensierten Nutzungen der Werke ihrer Mandanten durchsuchen und dabei Abweichungen bis zu einem gewissen Prozentgrad ignorieren. Somit gibt es also häufig angebliche Treffer. Obwohl das Foto/Kunstwerk von den Plattenfirmen oder Bands ganz legal für die Veröffentlichung lizensiert wurde, ist dies den Abmahnern egal, ganz oft wissen die ja nicht einmal, was für eine einzelne Veröffentlichung abgemacht wurde. Die sehen nur die angebliche Copyright-Verletzung und fordern die dicke Kohle.

Da Musik-Sammler.de nachwievor von privater Hand administriert, betrieben und bezahlt wird, ist jede Abmahnung ein existenzbedrohendes Risiko. Nach der letzten Abmahnung, die einen 5-stelligen(!) Betrag forderte, sehe ich mich nun gezwungen drastische Maßnahmen zu ergreifen oder die Seite komplett aufzugeben. Daher werden jetzt alle hochgeladenen Bilder der Veröffentlichungen für NICHT-EINGELOGGTE Nutzer verpixelt. Wer einen Musik-Sammler.de Nutzeraccount hat, braucht sich also einfach nur einmal anmelden und sieht wieder alles wie gewohnt.