Gods Forsaken In A Pitch Black Grave (2017) - ein Review von Akhanarit

Gods Forsaken: In A Pitch Black Grave - Cover
1
Review
1
Rating
9.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


Akhanarit Avatar
31.07.2017 19:52

Auch wenn GODS FORSAKEN mit "In A Pitch Black Grave" gerade ihr Debüt vorgelegt haben, so haben wir es jedoch mitnichten mit unerfahrenen Musikern zu tun, denn hinter den Pseudonymen verbergen sich nicht gerade unbekannte Gesichter. Mr.Harbinger aka Brynjar Helgetun ist sicherlich einigen von euch von seiner Arbeit mit JOHANSSON & SPECKMANN oder auch KAM LEE bekannt, er trommelte aber auch für RIBSPREADER. Mr. Schweick aka Anders Biazzi ist sogar auf dem Debüt "Once Sent From The Golden Hall" der Wikinger von AMON AMARTH zu hören, während Frontmann Dr. Caligari aka Jonny Pettersson auch noch bei PALE KING und WOMBBATH (um nur einige wenige zu nennen) aktiv ist.

2016 formierten sich die Schweden/Norweger dann als GODS FORSAKEN und liefern, wie bei diesen Referenzen nicht anders zu erwarten war, ein Death Metal-Feuerwerk der Güteklasse A ab. Der Titelsong beginnt erstmal mit etwas verhaltenem Stöhnen, bis ein Schrei dann das Album eröffnet und die Riffs wie eine Mischung aus UNLEASHED und DISMEMBER aus den Boxen quillen. Die Gitarrenläufe sitzen, die Vocals sind herrlich tief und auch die Produktion ist mehr als ordentlicht ausgefallen. 'By Hate He Comes' ist schon quasi als Bandhymne zu identifizieren und man kann als Old School Death Metal-Fan gar nicht anders, als dieses Album in vollen Zügen zu geniessen. Die Highlights 'Curse Of The Serpent' und 'Souls Torn Apart' gibt es dann direkt im Doppelschlag und auch das beeindruckende 'Chronicles Of A Maniac' beendet dieses erste Lebenszeichen von GODS FORSAKEN recht verstörend (im positiven Sinne).

Diese Band mag zwar musikalisch so gar nichts Neues abliefern, zockt ihre Songs dafür aber mit einer Souveränität runter, dass es ein wahres Fest ist. Gefällt ohne Ausnahme und ist somit schon jetzt eines der Genre-Highlights von 2017. Ich bin entzückt!

http://www.bleeding4metal.de/?show=review_de&id=8868

Punkte: 9.5 / 10