Jason D. Williams Tore Up (1989) - ein Review von schanzer.in

Jason D. Williams: Tore Up - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock Rock'n'Roll


schanzer.in Avatar
20.11.2018 19:18

Kennt keine Sau, oder? Zumindest bin ich der einzige, der "Tore Up" in seiner Sammlung hat. Anfang der 90er habe ich diese CD für DM 1.- (!!) aus einer Wühlkiste im Media- Markt geborgen. Selten war eine Münze so gut angelegt wie hier. Dieses Album gehört seitdem zu meinen absoluten Favoriten.
Jason D. spielt Piano und singt als wäre er Jerry Lee Lewis' musikalischer Doppelgänger! Im Ernst, er fällt gegenüber dem "Killer" null ab, und das will was heißen!
Die Besetzung ist gegenüber JLL um einen fetten Bläsersatz erweitert und der Sound ist auf der Höhe der Zeit. Das Album scheint mir live-im-Studio eingespielt worden zu sein. Das merkt man an Timing-Schwankungen bei Klaviersoli, wenn Jason D. der Gaul durchgeht.... Dadurch gewinnt die Musik aber enorm an Biss und Frische.
Subjektiv würde ich eigentlich gerne 10 Punkte geben, doch objektiv sind wohl eher hervorragende 8 angemessen.
Warum ist dieser Mann bloß nie bekannter geworden??

Punkte: 8 / 10