Glass Hammer Chronometree (2000) - ein Review von schanzer.in

Glass Hammer: Chronometree - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock


schanzer.in Avatar
24.10.2018 15:11

Wer sich grämt, dass ELP, Yes und Konsorten viel zu wenig starkes Material hinterlassen haben, dem verschaffen Glass Hammer mit mittlerweile knapp 20 Studioalben deutlich Linderung.
"Chronometree" gilt als bislang stärkstes Werk und bietet wirklich alles, was Prog-Rock Fans schätzen: komplexe Strukturen, Moog- und Hammondsounds, symphonische Arrangements und jede Menge Zitate vom Emerson, Howe, Wakeman etc..
Darüberhinaus ist die Produktion glas(shammer)klar, druckvoll und lässt die Instrumente natürlich klingen.
Als Manko fällt mir nur der allenfalls durchschnittliche Gesang von Brad Marler ein. Auf späteren Produktionen war dann der Jon-Anderson-Klon Jon Davison zu hören, der bezeichnenderweise nun bei Yes selbst am Mikro steht!

Punkte: 8 / 10