Momenta Quintae Essentiae (2015) - ein Review von nicknackeldick

Nhor: Momenta Quintae Essentiae - Cover
1
Review
1
Rating
10.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Sonstiges


12.11.2015 16:34

Was für eine Freude, diesen herrlichen düsteren Output von Nhor genießen zu können. Die Seele erblüht in Melancholie, die Natur findet offene Türen und Tore hinein in des Hörers tiefstes Selbst. Ein Schauer nach dem anderen überkommt mich, rüttelt mich, ergreift mich in meinen geheimsten Örtern und schenkt mir gnadenvollen Ruhepool in ach so hektischer Welt. Der Mond kreist in fahlem Licht das Erdenrund, tagein, tagaus und wird zum Spieler gleichwohl zum Spielball aus Klang und Melodie, hervorgebracht aus Tasten, Whispern, tiefstem Verlangen und unbändiger Sehnsucht nach dem Allumfassenden ...
Nhor schaffen, Caspar David (oder war es andersrum) Friedrich in Musik zu sein, vermitteln Natur in ihrer schönsten Art und zeigen gleichwohl auf, dass Natur mehr ist als nur Lebensraum - vielmehr ist sie ein mythisches Selbst, ein Phänomen aus dem Gedankengut eines Höheren, ein sich ständig veränderndes Wesen voll Magie und Kraft.
Volle Punktzahl für ein Wunderwerk der Musik, ein Phantastikum der Lebendigkeit und Eleganz. Für mich eine der Platten des Jahres!

Punkte: 10 / 10


Nhor: Momenta Quintae Essentiae

Audio CD

für 14,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Luna Oritur
  2. Nosce Te Ipsum
  3. Contra Ventum
  4. Sic Praterit Nox
  5. Ex Lunae in Nubis
  6. Hedera
  7. Tremere
  8. Ante Primam Lucem
Login
×