Rage And Fail (2015) - ein Review von MLSnick

Notorius: Rage And Fail - Cover
1
Review
1
Rating
9.00
∅-Bewertung
Typ: Single/EP
Genre(s): Metal Black Metal


MLSnick Avatar
17.10.2015 20:57

Dieses Jahr haben NOTORIUS nun erstmals über ein Label veröffentlicht. Leider ist es kein Album geworden, sondern nur eine knapp über 22 Minuten gehende CD. Aber besser etwas gutes kurzweiliges, als eine Full-Length mit unnötigen Fillern.

Ich muss gestehen, dass ich erst etwas enttäuscht war, da mir 'Rage And Fail' zu glatt vorkam, worüber ich nun aber mehr als kopfschüttelnd lächeln muss. Zwar waren die ersten beiden Demos schön räudig derb, doch diese CD ist alles andere als anbiedernd oder überproduziert.

Die Musik von NOTORIUS lebt von scheinbar einfachen Riffs und Melodien, denen solch herrliche Nuancen verpasst worden sind, dass sie sich dem geneigten Hörern unweigerlich ins Ohr graben, um dort ihre süchtig machende Wirkung zu entfalten. Die herrlich präzis-schnörkellosen Drums hämmern die anbetungswürdigen Saitensalven unbarmherzig ins Endorphinstübchen. Selten hänge ich so selbstvergessen an schwingenden Stahlseilen und nicke mir dabei das Essen aus dem Bart. Den Keifgesang würde ich fast schon als angenehm beschreiben, als eine eigene, nicht zu unterschätzende Komponente dieses hypnotischen Gebräus. Das Trio schafft in meinen Ohren perfekt den Spagat zwischen Atmosphäre und Härte.

Für mich sind NOTORIUS aktuell einfach die geilste Schwarzstahl-Truppe aus deutschen Landen, da es für mich ein fast orgasmotröser Genuss ist, mich ihrer speziellen Klangwelt auszusetzen. Ganz besonders überrascht es mich letztendlich, das sie an ihre ersten beiden Glanztaten anschliessen konnten. Zwar bleibt das 'Prophets Of False'-Tape mein Liebling der Band, doch 'Rage And Fail' ist nicht weit davon entfernt und verdammt stark!

Punkte: 9 / 10


Login
×