Mama (2015) - ein Review von Moddin0303

MoTrip: Mama - Cover
1
Review
1
Rating
7.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop


19.09.2015 15:29

MoTrip's Mama startet mit soliden Brettern für die er sich mit Sicherheit auch nicht in NY verstecken müsste. Angefangen mit "David gegen Goliath" und "Mathematik" über "Wie ein Dealer" zu "Trip" kann man bis zu Song vier kopfnickend zuhören. Einfach Rap! Einfach solide! Einfach gut! (Je 7 Platten).

Für "Wut" fällt die Bewertung dann nochmal einen Tick besser aus (8 Platten), schon alleine für die Massage. Wer die YouTube-Clips von Al-Gear und Co. auch mit Hautausschlag quittiert wird sich darin ohne Frage dankend wiederfinden. Das erste Highlight der Platte.

"Hype" bringt dann das erste Feature des Albums in die Köpfhörer und reiht sich ein in die ersten 4 Tracks. Elmo funktioniert mit MoTrip ganz gut.Wieder - Kopfnicken. (7 Platten)

Auf Track 7 findet sich dann Veteran Samy Deluxe auf einem Track wieder, der zumindest was den Part von MoTrip anbetrifft eine Verneigung vor ihm selbst und seiner Generation ist. Irgendwie bekommen die beiden das aber hin ohne dass es eklig wirkt. Der Track gefällt und erinnert auf angenehme Art an die "Gute alte Zeit". Gerne nochmal ihr zwei... (8 Platten).

"Kaltes Wasser" mit Sido...irgendwie kommt der Track nicht wirklich an. Die Massage "Schule ist nicht alles - mein drogendealender Freund kann zwar nicht lesen, kommt aber trotzdem klar" ist gefährlich bis sinnlos. Klar, die Schule ist nicht alles und die schlechtesten Schüler machen heute die geilsten Sachen. Aber das gelingt nun auch nicht jedem. Was ist also die Alternative zu einer ordentlichen Schulnote ? Weder Beat noch Aussagekraft des Songs (speziell der Part von Sido) kommen bei mir an. (6 Platten). Schade um dieses Feature, die zwei können mehr. Wirkt gezwungen und missglückt, daher nur Durchschnitt.

Auf andere Weise gilt dies auch für "Lauf der Zeit" mit Azad und Manuellsen im Gepäck. Azad kann rappen, Manuellsen singen und MoTrip ist zurecht Shootingstar. In Kombination kommt dieses Machwerk aber einfach viel zu schwerfällig daher. Melancholisch und einfach fremd auf der Platte wirkt das ganze. Auch hier...großes Potenzial nicht optimal ausgenutzt. (6 Platten)

Haftbefehl ist normalerweise sehr, sehr selten mein Fall. Viel weniger als es ein Azad oder Sido sind...aber verdammt "Mama" funktioniert. Der Beat von David X Eli (der für den Großteil des Albums zuständig war) funktioniert für mich super und Haftbefehls Art zu rappen passt dann auch einfach ins Gesamtkonzept des Songs. Die mit Abstand positivste Überraschung des CD. (8 Platten)

Der Track des Albums für mich: "Malcolm mittendrin". Tolle Aussage, toller Beat (David X Eli, Beatgees)...weltklasse! Mit am meisten im Auto aufgedreht. Groß! (10 Platten)

"Wenn die Sonne tief steht" soll Kraft geben in schwierigen Situationen durchzuziehen. Kopf hoch! Weiter! ...mach ich! (7 Platten).

Der Titel "Selbstlos" ist wie gemacht für das Jahr 2015 mit Themen wie "IS", "Besorgte Bürger", "Flüchtlingsflut" und "ehrenamtliche Helfer". Vor allem vor diesem Hintergrund ein guter Song den man MoTrip auch abnimmt. Gelungen. (8 Platten)

Ein Werbespot mit Bastian Schweinsteiger als Hauptdarsteller und MoTrips "So wie du bist im Hintergrund". Sehr dick aufgetragen und mehr Mainstream geht wahrscheinlich auch nicht. Aber es ist wie es ist: Der Track ist neben "Malcolm mittendrin" das Highlight auf dem Album. Auch als Feature kann man sich kaum jemanden vorstellen der besser gepasst hätte als der nächste Shootingstar am Musikhimmel: Lary. (10 Platten)

Mit "Bevor ich geh" (7 Platten) dann nochmal solide Rapmusik auf hohem Niveau.

Zum Abschluss dann "Gegenwart". Der Track ist zurecht der letzte auf dem Album. Nicht etwa weil er schlecht wäre, sondern weil er einfach zum Abschluss nochmal Einblick in die Gedankenwelt des MoTrip gibt und uns kopfnickend und zufrieden entlässt. (8 Platten)

Was mir bei MoTrip ganz besonders positiv auffällt ist die grundsätzlich authentische und zurückhaltende, nachdenkliche Art die er wiederspiegelt. Man nimmt ihm fast immer zu 100% ab was er zum Besten gibt. Diese Art fällt mit so sonst nur bei Savas auf. Eine gewisse Demut der Rapmusik und ihren Veteranen gegenüber die gut tut. Wenn das nächste Mal wieder Farid Bang auf irgendwelchen Kanälen Fler disst mach ich müde lächelnd aus und greife zu "Mama".

Punkte: 7.5 / 10


MoTrip: Mama

Audio CD

für 7,79 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. David gegen Goliath
  2. Mathematik
  3. Wie ein Dealer
  4. Trip
  5. Wut
  6. Hype feat. Elmo
  7. Fan feat. Samy Deluxe
  8. Kaltes Wasser feat. Sido
  9. Lauf der Zeit feat. Azad & Manuellsen
  10. Mama feat. Haftbefehl
  11. Malcolm mittendrin
  12. Wenn die Sonne tief steht
  13. Selbstlos
  14. So wie du bist feat. Lary
  15. Bevor ich geh
  16. Gegenwart

Weitere Angebote:

MoTrip: Mama (Inklusive MP3 Downloadcode) [Vinyl LP]
Vinyl

für 15,99 € 4,00 € (Du sparst 20% = 11,99 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote


Weitere Angebote:

Login
×