Irishman In New York (2015) - ein Review von kurare

Rory Gallagher: Irishman In New York - Cover
1
Review
1
Rating
10.00
∅-Bewertung
Typ: Live
Genre(s): Rock Blues Rock, Folk Rock


kurare Avatar
25.05.2015 09:52

So wie wir ihn kennen und lieben brennt Rory auch auf diesen zwei CDs (hätte von der Spielzeit auch auf eine gepasst) ein wahres Feuerwerk ab.
Irishman in New York ist ein wie ich finde sehr gut gewählter Titel für eine Live Aufnahme vom 7. September 1979 in My Father's Place, einem Rock Club in Roslyn, New York.
Die Besetzung war wieder klassisch mit Rory an der Gitarre, Gerry McAvoy am Bass und Ted McKenna am Schlagzeug.
Direkt im ersten Song "Shin Kicker" erkennt man wo die musikalische Reise an diesem Abend hinführt: Rock und Bluesrock der härteren Art, immer geradeaus wie ein Zug der nur eine Richtung kennt.
Unterbrochen wird das ganze nur durch zwei akustische Stücke am ende der ersten CD:
Too Much Alcohol ... wenn auch nicht von Rory selbst geschrieben, so wohl doch eine gewisse Ahnung wo sein Lebensweg hinführen wird wenn er weiterhin dem Alkohol ..., und der
Pistol Slapper Blues, ein uralter Blues Standart aus der Feder von Fulton Allen (besser bekannt unter Blind Boy Fuller), der immer wieder live von Rory gespielt wurde.
Dieser Auftritt ist eigentlich ein recht typischer Gig für ihn gewesen, und doch anders weil hier fast ausschließlich die härteren Nummern gespielt wurden.
Es ist einfach immer wieder unglaublich diesem Mann bei seiner "Arbeit" zuzuhören, wie er jeden Abend sein bestes gab und alles der Musik die er so liebte unterordnete!!!
Die USA war zur damaligen Zeit eh ein heißes Pflaster, und New York noch im besonderen. Der "Melting Pot" zeigte dabei alle Facetten des Zusammenlebens von verschiedenen Völkern und Menschen aus aller Herren Länder.
Gut wiedergegeben ist das ja in vielen Filmen und Fernsehserien die in New York gedreht wurden oder auch spielten., wie z.B "Kojak – Einsatz in Manhattan".

Die Qualität der Aufnahme ist unterschiedlich, meist aber nur knapp über Bootlegniveau.
Für mich war es allerdings keine Frage auch nur eine Sekunde zu zögern diesen Liveauftritt zu mir ins Wohnzimmer zu holen ... Qualität hin oder her, Hauptsache Rory zeigt mir was er mit seiner Strat drauf hatte. und das ist mal wieder mehr als viele, viele andere vor und nach ihm!!!

Von mir gibt es dafür "natürlich" 10 Punkte!!

Punkte: 10 / 10


Login
×