Spielart - Neue Kinderlieder (2014) - ein Review von metal lounge

Trio Allsaitz: Spielart - Neue Kinderlieder - Cover
1
Review
1
Rating
8.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Sonstiges Kinderlieder


31.01.2015 23:11

Großväter schreiben und spielen Kinderlieder.
Und das in absolut hörenswerter Weise: Schöne Texte vom Kinder- und Familienleben, mehrstimmig dargeboten mit durchaus ansprechender Gitarrenbegleitung.

Das Ganze ist semiprofessionell präsentiert, hat Charme und Qualität. Ich wäre froh, wenn ich diese CD später mal aus dem Kinderzimmer hören würde (und noch später dann auch Interesse und Begeisterung für Papas Musiksammlung aufkommen wird/würde, aber wer weiß das schon...). Hier liegt quasi der Gegenentwurf zur Flut dieser grausamen, widerwärtigen Kinder-CDs vor, die man heutzutage auch in Drogerieläden wie Rossmann etwa erwerben kann. Grell, kitschig, mit Pferdchen und/oder Prinzessinnen für die Mädchen und mit Baumeistern und/oder Seeräubern etc. für die Jungen. Billigprodukte ohne Langzeitwert, dafür mit Verblödungsgarantie, vertonte Lego- bzw. Playmobilabenteuer für das phantasiebefreite Kind.

Das Trio Allsaitz bietet eigene 25 Stücke, die auch den Eltern gefallen sollten, die auch Erwachsenen Freude machen sollten. Da ist auch der eine oder andere Ohrwurm dabei, den ich plötzlich wieder auf den Lippen habe. Die Texte behandeln Alltagsfreuden und auch, man sieht es schon an manchem Titel, ernstere Angelegenheiten, aber auch das nie ohne einen gewissen Humor bzw. mit einer gewissen Leichtigkeit. Heitere Gedanken wechseln mit nachdenklicheren, da ist freilich auch immer wieder was von pädagogischem Gehalt dabei. Und zwischendrin auch einfach netter Unfug. Auf musikalische Perfektion kommt es hier nicht an - interessiert doch Kinder nicht -, was der CD einen zusätzlichen Reiz verleiht. Und somit soll sich die Punktewertung auch nicht vordergründig auf die musikalische Leistung beziehen, sondern eher auf das Gesamtwerk eben als willkommenes Alternativprodukt. Großväter schreiben und spielen schöne Lieder, nicht unbedingt nur für Kinder.

Und wenn ich die CD "Spielart" auch nicht unbedingt am Stück hören muss/kann/will - ich lege diese Lieder grad eher für mich selbst und meine Frau auf, das Kind ist noch viel zu klein, um bewusst mitzuhören, da können wir genauso gut Metal Inquisitor hören wenn's halt schön leise ist -, so ist dies doch meine momentane Empfehlung: Geheimtipp für Musiksammler sozusagen, zu bestellen wohl nur über zimmermann-juergen@gmx.de. (Von den Herren gibt's auch noch ein Unplugged Blues-Album namens "Kammerblues", da muss ich mich mal drum kümmern.)
Interessierte können auch noch ein Heftchen mit Texten und Gitarrenbegleitung erwerben.

Punkte: 8.5 / 10


Login
×