A Poem Of Misery (2014) - ein Review von Akhanarit

Bloodstained Ground: Poem Of Misery, A - Cover
1
Review
1
Rating
9.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Melodic Death Metal


Akhanarit Avatar
26.12.2014 02:49

Das Erste, was ich von den Melodic Death-Metallern BLOODSTAINED GROUND kennen gelernt habe, war das Cover des zweiten Studioalbums "A Poem Of Misery" (2008, ein Jahr nach der Gründung der Band, erschienen mit einer nach dem Bandnamen betitelten EP und dem Debüt "Human Parasite" von 2011 die bisher einzigen Veröffentlichungen). Anfangs machte das fix gegoogelte Bild für mich nicht sonderlich viel her. Als dann allerdings das edle Digi bei mir eintraf, war die Reaktion jedoch schlicht "wow"! Als fertiges Produkt stimmt einfach alles. Stimmungsvolle Zeichnungen religiös motivierter Holzschnitte, viele kleine Details im Booklet sowie Lyrics, die sich schon fast als kleine Geschichte lesen lassen, machen ordentlich was her. Neben der tollen Aufmachung, die voll ins Schwarze getroffen hat, muss natürlich die Musik der Schweizer für sich sprechen.

Erfreulicherweise tut sie das auch mehr als deutlich. In den vergangenen Jahren tourten BLOODSTAINED GROUND durch Deutschland, die Schweiz, die Niederlande, Belgien und Frankreich. Dies muss offenbar eine gute Lehrzeit gewesen sein, denn anno 2014 klingen die Musiker jedenfalls wie eine richtige Einheit. Die Musiker aus Zofingen, aus dem schönen Aargau, haben einen recht einfachen Weg gefunden, sich von der Masse abzuheben, indem mit Violine und Cello eine melancholisch-düstere Grundstimmung heraufbeschworen wurde. "The Old Ones" hat sogar eine Sitar spendiert bekommen, was ebenfalls blendend funktioniert. Vor Dauergefiedel muss man sich ebenfalls nicht fürchten, denn der Einsatz der klassischen Instrumente ist wohl überlegt und sehr songdienlich verwendet worden. Auf Clean Vocals wurde ebenfalls verzichtet (yes, yes, yes!!!) und so können sich Melodic Death-Fans an alten Tugenden und noch älteren, nämlich mittelalterlichen Themen (Pest, Inquisition und Hexenjagd) erfreuen. Volltreffer!

http://bleeding4metal.de/?show=review_de&id=6553

Punkte: 9 / 10


Login
×