Rottendam (2014) - ein Review von Akhanarit

Re-Armed: Rottendam - Cover
1
Review
1
Rating
7.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


Akhanarit Avatar
04.12.2014 09:02

Auch wenn die finnische Death Metal-Szene vordergründig Bands mit einem deutlichen Melodieanteil zuhauf im Gepäck hat, so gibt es doch immer wieder Leute, die den totalen Abriss im Sinn haben. RE-ARMED gehören zu dieser Gattung und bringen auf ihrem zweiten Album "Rottendam" dem geneigten Brutal Death Metal-Fan etliche Abrissbirnen in Form von schnellen, technischen und präzisen Todesstahl-Songs. Das hier ist solider Stoff, wobei ich gestehen muss, dass mir ein paar essenzielle Bausteine fehlen, um "Rottendam" so richtig abfeiern zu können. So kompliziert und technisch die Songs von RE-ARMED stellenweise auch sein mögen, sie wirken in sich nicht rund genug. Diese permanente Unruhe macht es etwas schwer, die Stücke selbst hinreichend zu würdigen und vor allem: zu genießen. Ein paar einprägsame Passagen hat diese Scheibe durchaus zu verzeichnen, für meinen Geschmack hätten die Finnen aber noch mehr aus ihren Kompositionen herausholen können. Bis die Justierungen beim (hoffentlich) nächsten Album vorgenommen wurden, gewöhne ich mich aber gerne an Tracks wie 'Freakshow' und 'Hedonist'. Knallt doch passabel, oder etwa nicht!?

http://bleeding4metal.de/?show=review_de&id=5818

Punkte: 7 / 10


Login
×