The Wrong Side Of Heaven And The Righteous Side Of Hell - Volume 1 (2013) - ein Review von LP-Schmidt

Five Finger Death Punch: Wrong Side Of Heaven And The Righteous Side Of Hell - Volume 1, The - Cover
1
Review
12
Ratings
8.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal, Metalcore


LP-Schmidt Avatar
07.08.2013 13:53

Five Finger Death Punch... Eine Band, auf dich ich früher schonmal gestoßen bin, aber erstmal mit dem Sound nix anfangen konnte.

Dann, vor ein paar Wochen war in der Metal Hammer Ausgabe vom Juli/ August ein Sampler beigelegt, mit dem Song "Lift Me Up" featuring Rob Halford von Judas Priest, ich hörte rein und war ruck zuck begeistert. Wenn auch zu Anfang noch zweifel über den Kauf bestanden, überzeugt mich dann tatsächlich das Zitat in der Metal Hammer:

"Eine Hitdichte, die mit >Leck mich am Arsch< zu beschreiben ist [...]"



Ich erstand dann bei amazon.de das Album für sagenhafte 11,99 € (mit knallharten 14 Tracks) und tatsächlich, >Leck mich am Arsch< war nicht untertrieben!

Hinzu kamen noch einigen Namenhaft Gastsänger, wie der schon erwähnte Rob Halford (Judas Priest), Jamey Jasta (Hatebreed), Max Cavalera (Soulfly, Cavalera Conspiracy, ex. Sepultura) und Maria Brink (In This Moment).

Auch wenn zwischendurch immer mal ruhigere Songs sind, überwiegt der Anteil, wo man einfach nur Bock aufs Pogen und Headbangen bekommt!



Der Stil der Band setzt sich aus verschiedenen Richtungen zusammen, u.a. auch Metalcore und auch wenn ich dessen kein großer Fan bin, rate ich zu dem Kauf des Albums, bereut habe ich es nicht und mit der Scheibe fand ich schon Anklang bei anderen Fans der harten Metal Musik.

Für mich ist dies aktuell das Album des Jahres 2013!

Noch interessant:

Für diejenigen, die sich unter Five Finger Death Punch nichts vorstellen können, würde ich es als eine fetzigere Version von Stone Sour beschreiben, was passt, da der Sänger ähnlich wie Corey Taylor klingt, andere beschrieben die Band wie eine schnellere Version von Nickelback.

Außerdem ist "The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell" Teil 1 eines doppel Albums, was wohl grad auch wieder in Mode gerät (Siehe: Stone Sour -> The House Of Gold & Bones).

written by: http://metalap.jimdo.com

Punkte: 10 / 10


Login
×