Turquoise (2012) - ein Review von kurare

Devon Allman: Turquoise - Cover
1
Review
2
Ratings
7.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Blues Rock


kurare Avatar
02.02.2015 22:29

Langsam findet Devon seinen Weg, denn ...

... bei dieser Scheibe überzeugt er das erste mal voll und ganz. Gefühlvoll breitet er hier dem Hörer sein bisheriges Leben schonungslos und selbstkritisch aus. Es gilt ab sofort nur noch nach vorne zu schauen was er dann auch mit dem Nachfolgealbum Ragged & Dirty noch beeindruckender bewiesen hat.
Sauberes Gitarrenspiel gepaart mit seiner unverwechselbaren Stimme und einer tollen Band im Rücken ergeben eine Scheibe die ich mir immer wieder gerne anhöre.
Das von Tom Petty und Mike Campbell für Stevie Nicks erstes Soloalbum "Bella Dona" geschriebene "Stop Dragging My Heart Around" muss ich aber einfach hervorheben.
Hier singt Samantha Fish im Duett mit Devon, und das so fantastisch wie ich sie noch nie gehört habe. Ihre Stimme ist bei dem Song einfach so genial eingefangen und aufgenommen das ich mir das Stück am liebsten (nur wegen ihrer Stimme) in einer Endlosschleife anhören könnte ... himmlisch schön!!!

Weil nach Turquoise das phänomenale "Ragged & Dirty" kam gibt es "nur" 8 Punkte.

Punkte: 8 / 10


Devon Allmann: Turquoise

Audio CD

für 9,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. When I Left Home
  2. Don't Set Me Free
  3. Time Machine
  4. Stop Draggin My Heart Around
  5. There's No Time
  6. Strategy
  7. Homesick
  8. Into The Darkness
  9. Key Lime Pie
  10. Yadira's Lullaby
  11. Turn Off The World
Login
×