Paying Tribute (2008) - ein Review von Akhanarit

Molly Hatchet: Paying Tribute - Cover
1
Review
4
Ratings
7.62
∅-Bewertung
Aka: Southern Rock Masters
Typ: Album
Genre(s): Rock Southern Rock, Hardrock


Akhanarit Avatar
11.04.2013 09:12

Die Southern Rock-Urgesteine MOLLY HATCHET kommen auch im Jahre 2013 mit einer Veröffentlichung um die Ecke. Prinzipiell ja ein Grund zur Freude. Schaut man bei "Paying Tribute" jedoch genauer hin, fasst man sich irgendwie schon an den Kopf. Nicht nur, dass neun Tracks bereits auf dem 2012er Werk "Regrinding The Axes" zu finden waren, die komplett identische Tracklist war sogar 2008 auf "Southern Rock Masters" bereits vertreten. Man mag sich denken, dass das alles ja gar nicht so schlimm sei, denn es gibt mit 'Whiskey Man', 'Beatin' The Odds' und 'Flirtin' With Disaster' ja auch noch drei Bonus-Tracks auf "Paying Tribute" dazu. Doch auch diese dürften MOLLY HATCHET-Fans schon längst ihr Eigen nennen, stammen sie doch von dem Live-Album "Flirtin' With Disaster-Live" (2007). Alles, was sich folglich an dieser Cover-Song-Compilation als neu anpreisen lässt, ist das CD-Cover. Ein wenig dürftig also für Southern Rock-Fans, die diese (dennoch großartige) Band schon länger auf dem Zettel haben. Ganz anders sieht dies natürlich für jene aus, die weder "Southern Rock Masters" noch "Regrinding The Axes" besitzen. Musikalisch sind MOLLY HATCHET natürlich grundsolide und sämtliche Cover lassen sich gemütlich durchhören. Da die Südstaaten-Rocker auf dieser Compilation ihren eigenen Einflüssen und Lieblingssongs Tribut zollen wollen, macht es wenig Sinn, über die Zusammenstellung der einzelnen Songs zu schwadronieren, denn diese Auswahl ist und bleibt Sache der Musiker.

Allerdings fühlte ich mich von Anfang an dabei ertappt, bei den Covern skeptisch die Augenbrauen anzuheben. Bei allem Herzblut, das MOLLY HATCHET auch in die Umsetzung der Songs gelegt haben, strahlen bei fast allen Nummern die Originale um ein Vielfaches stärker. Schon beim Opener 'Sharp Dressed Man' scheitert man bei dem irrwitzigen Versuch, der Coolness von ZZ TOP auch nur nahe zu kommen. 'The Boys Are Back In Town' (THIN LIZZY) bewegt sich ebenfalls auf diesem gutklassigen Level. Den Charme eines Phil Lynott erreicht man aber ebenfalls nicht im Geringsten. Die beiden EAGLES-Evergreens 'Desperado' und 'Tequila Sunrise' bringt die Band um Gitarrist Bobby Ingram ebenfalls ohne größere Schwierigkeiten über die Bühne, auch wenn ich persönlich weniger mit diesen Tracks anfangen kann, da ich eher EAGLES-Stücke favorisiere, für die die Band nicht so bekannt ist. Interessant war für mich das Vorhaben, GEORGE THOROGOODs 'Bad To The Bone' in das Southern Rockige Gewand von MOLLY HATCHET zu lenken. Wenn ich das Original nicht kennen würde, würde mich die Version der Amis sogar beeindrucken, aber auch hier können MOLLY HATCHET dem Blues-Rocker nicht das Wasser reichen. Bei einem Track musste ich aber dann doch innehalten: 'Wild Horses'! Der ROLLING STONES-Schwofer wurde ja u. a. von GUNS N' ROSES bereits verwurstet und gehört ohnehin schon zum generellen guten Ton im Classic Rock-Genre. Doch auch auf die Gefahr hin, hier Gotteslästerung in gleich zweifacher Ausführung zu betreiben, ist die MOLLY HATCHET-Version die bisher beste, die mir zu Ohren gekommen ist. Dieser Song passt zu dieser Band, wie die berühmte Faust aufs Auge.

Ihr solltet also sehr sorgfältig überlegen, ob ihr euch diese Scheibe zulegen wollt, denn auch wenn sie objektiv alles andere als schlecht ist, hat man wieder (wie so oft) das Gefühl, dass den Kunden mit subjektiv als sinnlos empfundenen Veröffentlichungen das Geld aus der Tasche gezogen werden soll. Es gibt so viele coole Scheiben von MOLLY HATCHET, die diesen unangenehmen Beigeschmack nicht mit sich führen. "Paying Tribute" ist wirklich nur was für Leute, die die Cover-Songs der Truppe aus Jacksonville, Florida, noch nicht haben. Allen anderen rate ich eher zu: "Finger weg und Geld sinnvoller investieren!"

-eigentlich keine Wertung, aber da ich muss...7.5-

http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=5008

Punkte: 7.5 / 10


Login
×