Collusion (2006) - ein Review von gelal

Prisma: Collusion - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock


gelal Avatar
19.03.2012 12:36

Die Schweizer Prisma sind eine Band welche sich dem Progressiven Rock bzw. Metal verschrieben haben. Nachdem bereits 2003 ein 5 Track Demo „prisma“ erschien legen sie nun mit „Collusion“ ihr erstes Full length Album nach. Mit diesem Werk wird Prisma sicher den ein oder anderen Fan dazu gewinnen. Hier wird Genre typisch gewerkelt ohne es zu übertreiben. Das alles erinnert ein wenig an Tool und Co., vermeidet es aber diese zu kopieren, auch wenn die Ähnlichkeiten unüberhörbar sind, als Toolklon würde ich die Jungs dennoch nicht bezeichnen. Die Tracks sind abwechslungsreich gestaltet und bieten immer wieder Breaks an vorhersehbaren Stellen aber auch an unvorhersehbaren. Auch ruhige und aggressive Parts wechseln sich gekonnt ab und machen einen gewissen Reiz des Ganzen aus.
Schon der Oppener „Paragon“ zeigt die Progressivität der Band, so kommen gleich zu Beginn Cellos zum Einsatz welche durch straight nach vorn treibende Riffs und dem kräftigen Gesang von Sänger Michael Luginbuehl abgelöst werden um das Stück zum Ende wieder ausklingen lassen. Oder „Over Bodies And Cases“, hier wird mit Percussions begonnen welche dann dem Gitarrenspiel weichen, mit einer etwas verzerrten Stimme aufwartet und ziemlich von Andreas’ Drums dominiert wird. Definitiv eines der Höhepunkte auf der CD. Oder Stücke wie „Inner Circulation“, „Normal State“ oder „Sield Land“ lassen das Herz von Progressive Liebhabern sicher höher schlagen
Allerdings können die Jungs auch deutlich ruhige Töne anschlagen, wie man bei „Glide In“ hören kann, welchen man schon als Ballade bezeichnen könnte.

Fazit: Die Schweizer machen hier ein mehr als ordentlichen Job und sollten die Progressive Gemeinde bereichern. Auch wenn hier die Bezüge zu Tool unüberhörbar sind, so sind die Jungs doch auf dem richtigen Weg. Wenn die Eigenständigkeit noch ein wenig weiterentwickelt wird sollte es der Truppe gelingen ziemlich weit nach Oben in diesem Genre zu kommen. Die Scheibe ist gut produziert und kommt entsprechend fett aus den Boxen.

Punkte: 8 / 10


Login
×