Bound To Roll (2012) - ein Review von kurare

Julian Sas: Bound To Roll - Cover
1
Review
1
Rating
9.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Blues Rock


kurare Avatar
19.01.2015 18:45

Gut das sich Julian Zeit ließ und über 2 Jahre gewartet hat um seine neue CD vorzustellen. Ich habe ihn gestern Abend in Sinsteden bei Köln live gesehen wo er 6 Stücke der neuen CD gespielt hat und es war wieder ein grandioses Konzert.
Die neue CD vor Ort gekauft und zu Hause in den Player = Suchtgefahr Leute!!!! So entspannt und locker hat er noch auf keiner seiner CDs geklungen, er ist gereift und beschränkt sich nur aufs Wesentliche, und das ist gut so!!!
Ich will hier nicht auf einzelne Tracks eingehen freue mich aber das er von meinem absoluten Lieblingsgitarristen Rory Gallagher "Shadow Play" genial eingespielt hat und Bob Dylans "Highway 61 Revisited" war gestern schon ein Highlight das die Zuschauer absolut in positive Ekstase brachte.
Nicht vergessen möchte ich seine beiden Mitstreiter Tenny Tahamata am Bass und Rob Heijne an den Drums die das "Power"Trio genial vervollständigen.
Vor dem Konzert habe ich mich länger mit Tenny und auch etwas mit Rob unterhalten und kann nur sagen: Sehr sympathische Typen die sogar zum scherzen aufgelegt waren.

Mein Fazit: Julian Sas und Band sind live unglaublich präsent und voller Energie (Rob dabei zu beobachten wie er die Drums "bearbeitet" ist ein Genuss)und "Bound To Roll" ist die erste CD die mich voll überzeugt!!
KAUFEN => den Player anschmeissen => laut hören und abrocken


Diese Rezension habe ich am 03.06.2012 bei Amazon verfasst. Einen Tag nach dem Kauf der CD nach dem Auftritt der Band bei einem kleinen Festival in der Nähe von Köln. Aber ich würde heute nicht anders darüber schreiben.

Punkte: 9 / 10


Login
×