Hybris (1992) - ein Review von Pavlos

Änglagård: Hybris - Cover
1
Review
5
Ratings
9.70
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock


Pavlos Avatar
22.10.2011 17:12

Die jungen Schweden reproduzierten Anfang der 90er einen authentischen 70er Sound, ließen sich von den ganz Grossen des Genres inspirieren und hörten sich dabei auch noch mega-eigenständig an.

Beklemmende Moll Akkorde treffen hier auf kuriose, vorerst scheinbar nicht zusammenpassen wollende Harmonien und Melodien. Dominante Mellotron- und Hammond-"Riffs" halten verliebt Händchen mit folkigen Einsprengseln und knutschen später hemmungslos miteinander. Ab und zu lugen sogar wundervolle Querflötentöne um die Ecke, und über all dem schwebt eine melancholisch-düstere, und irgendwie trotzdem faszinierende Atmosphäre.

Der einzige Schwachpunkt des Albums ist wohl der (zum Glück nur) spärlich eingesetzte schwedische Gesang, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Fakt ist, dass "Hybris" jeden Fan anspruchsvoller Prog-Musik begeistern wird.

Ein moderner Klassiker dieses Wahrhaft uralten Genres, if you ask me.

Punkte: 10 / 10


Login
×