Empire (1990) - ein Review von Monolith

Queensrÿche: Empire - Cover
1
Review
55
Ratings
8.82
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal, Progressive Metal, Melodic Metal
Rock Progressive Rock, Hardrock


Monolith Avatar
08.01.2016 14:27

Abgesehen davon, dass die Riffs und Leads überwiegend enorm simpel und uninteressant sind, schafft es Geoff Tate mit seiner zuckersüßen Stimme den Hörer zu fesseln. Ich jedenfalls kenne kein Lied auf "Empire", das ich bei meinen Hördurchläufen freiwillig übersprungen hätte. Auch sind die Solos stellenweise gelungen und auf "The thin Line" lasse ich mich immer wieder gerne ein.

Die wohl bekanntesten Hits auf dem Album "Jet City Woman", "Empire" und "Silent Lucidity" kann ich jedem ans Herz legen, ob er nun Rock/Metal mag oder nicht. Ein Geheimtipp übrigens das enorm chillige "Della Brown", auch wenn der Text weniger sorgenfrei ist. Aber hervorragend gestaltet und ich hätte kein Problem gehabt von Ryche mehr in dieser Richtung zu hören!

Punkte: 8.5 / 10


Queensryche: Empire

Audio CD

für 7,79 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Best I Can
  2. The Thin Line
  3. Jet City Woman
  4. Della Brown
  5. Another Rainy Night (Without You)
  6. Empire
  7. Resistance
  8. Silent Lucidity
  9. Hand On Heart
  10. One And Only
  11. Anybody Listening?
  12. Last Time In Paris (Digitally Remastered 02)
  13. Scarborough Fair (Digitally Remastered 02)
  14. Dirty Lil' Secret (Digitally Remastered 02)

Weitere Angebote:


Weitere Angebote:


Weitere Angebote:


Login
×