Ivory Tower Beyond The Stars (2000) - ein Review von Natasfonos

Ivory Tower: Beyond The Stars - Cover
1
Review
3
Ratings
6.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal, Progressive Metal


19.10.2017 19:39

Danke, danke lieber Gott des Heavy Metal, dass ich für diese Scheibe damals nur 4 Euro ungefähr bezahlt habe. Ich war wirklich sehr sehr großzügig mit der Punkteverteilung. Den einen Punkt hat das gerade eben noch so annehmbare Lied "Peeping Tom" bekommen. Eine Halbballade im Midtempo Bereich mit ein paar wenigen schnellen Parts und ein einigermaßen schönes Keyboardspiel.

Schon beim Opener rollen sich mir die Zähennägel hoch. Der Gesang, der ja nun wirklich schrecklich klingt (was sich durchs ganze Album zieht), was wahrscheinlich an der Stimme kling, wird in den ersten ca 45 Sec. klar und akustisch vorgetragen - der erste Ohrenkrampf kommt garantiert. Auch das 2. Lied klingt irgendwie scheiße. Foreboding ist dann eine fast 12 minütige Trommelfellbeleidigung. Und auch alle anderen Songs klingen einfach Mist. Keine Melodie, keine vernünftige Songstruktur und ein Keyboard das klingt, als hätte es ein 9 Jähriger gespielt. Dazu kommt erschwerend, dass die Stimme von André Fischer nicht ansatzweise nach Heavy Metal klingt, ja nicht mal nach Rock. Im Bereich der Pop-Balladen wäre er super aufgehoben. Und wenn man sich die Bandmitglieder anguckt, könnte man meinen, auf dieser CD hätte sich eine Boygroup in den Mittzwanzigern verewigt.

Punkte: 1 / 10