Born Of The Fire And The Black Light (2011) - ein Review von ZZOOOUHH

Infernus Serpest: Born Of The Fire And The Black Light - Cover
1
Review
4
Ratings
9.25
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


ZZOOOUHH Avatar
11.04.2012 16:52

Oh mein Gott , des Gottes Tod !
Was bitteschöhn ist los in diesem gelobten Land namens "Chile" ? ,Wird man dort im zarten Alter von 3 Jahren im Kindergarten zur Seite genommen ... und dazu angehalten Death Metal zu leben , Death Metal zu fühlen , und nur und nichts auser Death Metal zu hören ? , sooo das die Psyche einen dazu treibt spätestens mit dem erlangen der Pubertät ein Instrument zu erlernen ?
Nun ,es gibt ja auch im rest der Welt zahlreiche Musiker die Death Metal Bands gründen , aber mitt musik ist es halt wie mitt allem im Leben , der eine hat Talent 9999 haben keines , oder zumindest ein sehr mangelhaft ausgeprägtes.
In Chile ist offensichtlich alles in verderehter reihenfolge , dutzende und aberdutzende Bands , und nahezu jede einzelne davon hat die Psyhologische Magie in perfektion eingeatmet ,und vermag diese Atmosphere ein um's andre mal in einen akustichen Blutrausch von anbetungswürdigem Death Metal zu transferieren .
Niemand sollte darauf hoffen , das INFERNUS SERPEST hier eine Ausnahme bilden , niemand ! "Born Of The Fire And The Black Light" ist atemberaubend ! , Gracias Chile , ZZOOOUHH

Punkte: 10 / 10


Login
×