ZZOOOUHH

ZZOOOUHH
Registriert seit: 29.10.2005

Zum Verkauf 0 Eingetragen 1631
Bewertungen: 403 Reviews: 139
Genres: Soundtrack, Volksmusik/Folklore, World Music
Bewertungsverteilung von ZZOOOUHH
0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10
2 0 0 3 0 0 1 1 3 5 6 5 3 11 13 22 40 50 51 187

0.5: 1.0695187165775% (2x)

1.0: 0% (0x)

1.5: 0% (0x)

2.0: 1.6042780748663% (3x)

2.5: 0% (0x)

3.0: 0% (0x)

3.5: 0.53475935828877% (1x)

4.0: 0.53475935828877% (1x)

4.5: 1.6042780748663% (3x)

5.0: 2.6737967914439% (5x)

5.5: 3.2085561497326% (6x)

6.0: 2.6737967914439% (5x)

6.5: 1.6042780748663% (3x)

7.0: 5.8823529411765% (11x)

7.5: 6.951871657754% (13x)

8.0: 11.764705882353% (22x)

8.5: 21.390374331551% (40x)

9.0: 26.737967914439% (50x)

9.5: 27.272727272727% (51x)

10.0: 100% (187x)

Die letzten Bewertungen
8.5 für Devastation: Idolatry (1991) (02.05.2021 20:32)
9.0 für Monstrosity: Imperial Doom (1992) (07.12.2020 17:57)
9.0 für Suffocation: Breeding The Spawn (1993) (06.08.2020 08:46)
9.0 für Disma: Towards The Megalith (2011) (31.07.2020 19:34)
8.5 für Pestilence: Hadeon (2018) (11.09.2019 20:24)
7.0 für Morbid Angel: Kingdoms Disdained (2017) (27.12.2017 20:49)
9.5 für King Diamond: Them (1988) (21.04.2015 16:29)
Insgesamt 403 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

20.04.2014 21:30 - Disavowed: Perceptive Deception (2001)

10.0 / 10
DEATH Metal des Jahres 2001 . Part .2 "PERCEPTIVE DECEPTION" von "DISAVOWED" ist die ULTIMATIV perfekte DEATH Metal LP des Jahres, besser geht nicht , schöner geht nicht, dies zu toppen geht nicht , und dafür die passenden Worte zu finden ist ein Wunschtraum der nicht in erfüllung geht , aus diesem Grunde wird hier bewusst darauf verzihtet. Part .1 wurde zuvor mit "PYAEMIA" bereits geliefert... , ZZOOOUHH [Review lesen]

20.04.2014 20:59 - Pyaemia: Cerebral Cereal (2001)

10.0 / 10
DEATH METAL des Jahres 2001. Part .1 "CEREBRAL CEREAL" von "PYAEMIA" ist die ULTIMATIV perfekte DEATH Metal LP des Jahres, besser geht Nicht , schöner geht nicht , dies zu toppen geht nicht , und dafür die passenden Worte zu finden ist ein Wunschgedanke der nicht in Erfüllung geht, aus diesem Grunde wird hier bewusst darauf verzihtet. Part .2 ,2001 folgt mit "DISAVOWED" , ZZOOOUHH [Review lesen]

14.01.2014 19:24 - Dying Fetus: Reign Supreme (2012)

9.5 / 10
Man glaubt es kaum , DYING FETUS sind back ! , und das in mittreisender Art & Weise ! Die Band hat wieder Feuer Gefangen , und befindet sich nach dem schwachen ! "STOP And Nothing" Album 2003, und dem katastrophal miesem "War Of Attrition" Album 2007 wieder auf dem Richtigen Weg ! Das Ich dies noch erleben darf , hätte ich am allerwenigsten Erwartet , Dem allten ZZOOOUHH seine lieblings Band der Jahre 1994 bis 1998" ist von den Toten aufgewacht und töööönt wieder wie eh und je , und mitt mächtig Biss , dies ist schöhn !, und zu 100% unerwartet....INFATUATION WITH MALEVOLENCE & PURIFICATION THROUGHT VIOLENCE ,wird die band nie mehr erreichen , wie auch sonst würde man die Originale Ihrer einzigartigkeit berauben... neh ? Aber hörenswert sind Fetus 2012 allemal , und dies nach sooo langer Abstinenz ,95/100 , ZZOOOUHH [Review lesen]

08.01.2014 21:25 - Fleshgrind: Destined For Defilement (1997)

10.0 / 10
Rythmus , Rythmus ,Mosh ,Mosh ,Headbang , Headbang ,"durchdenraumrenn" ,Headbang , "aufdieschrankwandkletterundrunterspring",Mosh , Mosh,Headbang, nervös und voller bewegungsdrang sich eingestehen zu müssen noch NIE & danach nie wieder eine LP gehört zu haben die derart Rythmus ,betont ist als DESTINED For DEFILEMENT , auch wen man grob mit sicherheit sagen könnte das die Musik tendenziell wie eine Mischung aus SCATTERED REMNANTS und SUFFOCATION klingt , andererseits doch ganz anders , irgendwie sind alle Songs von anfang bis ende so aufgebaut wie wenn man die kompletten 29 Minuten des ergriffenen Zuhörens Trampolinspringend zubringen würde ,ein 29 Minuten Stakkato von RAUF und RUNTER und das im 2 / 4 sekunden Takt , rühig zu bleiben ist bei dieser LP nun wirklich nicht möglich , das anhören macht mächtig glücklich und die VoKILLS sind der Killer , besser geht's nimmer , und bessere Vocals gab's auch sehr selten ,Ein DEATH Metal Hammer für die Ewigkeit ! , und mitt abstand die besste von 3 FLESHGRIND LP's , auch wenn die anderen immer noch sehr gut sind , das Debut bleibt unerreicht , 101/100 ,ZZOOOUHH [Review lesen]

17.05.2013 23:12 - Immolation: Kingdom Of Conspiracy (2013)

10.0 / 10
Kingdom Of Conspiracy,macht mir Angst ! ca 27 Jahre ( RIGOR MORTIS / ) Immolation , neun Alben ,zwei EP's auf denen nicht ein einziger song zu finden ist den man auch nur ansatzweise als schwach , oder nur "OK" bezeichnen könnte , wie lange kann dies noch gutgehen ? , gibt es wirklich eine Band ohne Schwächen ? , und zumteufel was hat dies noch mitt Heavy Metal zu tun ? , wo sonst doch die unumstößliche ! Formel gilt 1 bis 2 geniale Demo Tapes ,und aus und vorbei , wo sonst doch die Formel gilt , 1 bis 2 Killer Alben , sehr,sehr selten derer 3 und Schrott & Müll und haufenweise Belanglosigkeit....., was nur geht hier vor , schafft es eine Band wirklich alle ! Prinzipien des sooo geliebten Metal über Bord zu werfen ? Fragen über Fragen , deren Antfort nur die Zukunft kennt.... Bis dahin sollte man sich lieber an der Kunst auf diesem genialen Album erfreuen, düster, beschwörend,hochgradig-einehmend , mitt dieser nur bei Immolation vorzufindenden beklemmenden Grundstimmung....unbeschreiblich ! Für die kommenden Dekaden bleibt nur zu hoffen ,Den Erschaffern dieses Mysteriums ,"Robert Vigna" & "Ross Dolan" möge ein langes und vor allem gesundes leben bevorstehen, um sie in die Lage zu versetzen auch mitt 100 Lebensjahren noch genau so genial-kreativ zu sein wie Heute und Gestern......winkt doch bei der mehrzahl anderer einstmals hochbegabter Musiker Spätestens mitt 40 Lenzen der Musik-"Rolator". Zum Schluss sei gesagt , das "KINGDOM Of CONSPIRACY" rein subjektiv nicht an "Shadows Of The Light", Majesty And Decay , oder "Here In After" zu kratzen vermag...objektiv gesehen tut dies aber die Musikalische Leistung , den Genuss Faktor ,und die Euphorie an vorliegendem Werk nicht schmälern ,100/100 , ZZOOOUHH [Review lesen]

08.05.2013 20:42 - Amon: Liar In Wait (2012)

9.0 / 10
Amon sind auferstanden um Deicide den finalen Todesstoß zu verpassen , und Gut möglich das es ihnen gelingen wird... "Lier In Wait" , ist um einsooooo vielfaches mehr Deicide , als Deicide sein können seit die Gründer Brüder Eric und Brian H. die band verlassen haben,endlich wieder ein würdevolles wenn auch keineswegs überagendes Deicide Album zu hören bereitet dermaßen viel Freude !, selbst wenn unter dem ursprünglichem Moniker "Amon" , da der bekantere Name von den nichtsnutzen Glen B. und Steve A. weiterbenutzt und mitt wiederwertigen Tonaufnahmen in den Dreck gezogen wird , so mussten sich die Hoffman Brüder eben zurück zum Ursprung von DEICIDE = AMON begeben , was ein garnicht mal so schlechter Schachzug zu sein scheint.... Auf dem Debut Album befinden sich 9 sehr gute Songs ! , die genug Freiraum lassen um zum hoffentlich kommenden 2 Album eine gehörige Steigerung durchaus möglich zu machen ,den "LIER IN WAIT" ist lichtjahre besser , ja unvergleichlich besser als die letzten drei unzumutbarkeiten von Deicide Alben, "Stench Of bla,bla , "Till God Do Us Unite"und "To HELL with Benton"... aber mitt Classiker Status hat "Liar in Wait" nunmal leider auch überhaupt keine ! Gemeinsamkeiten.... 87/100 Punkten , ZZOOOUHH [Review lesen]

23.02.2013 20:04 - Backyard Mortuary: Lure Of The Occult (2012)

10.0 / 10
Eine Überaschung monumentalen Ausmaßes rollt hier über den Highway des OSDM ! Überwiegt nach dem ersten Hören noch die Freude eine sehr gute LP gefunden zu haben ,entfesselt "Lure Of The Occult" ab ca dem vierten bis fünftem Hören den Dämon in sich ! Es öfnet sich der Schlund der unendlichen Harmonie zwischen Musik und Gehör , Kunst und Emotion , Die Schöne und das Biest in DEATH METAL gegossen... So eingängig bekommt man fiesen , hässlichen , primitiven Katakomben OSDM der 1988 bis 1992 Schule selten geboten ! ...Freunde von "Deteriorot" ,"Autopsy" oder "Dominus Xul" werden in Tränen der Begeisterung ausbrechen ! , und mitt geeinter Stimme wird man singen "NECROPHAGIST GO HOME" ,100/100 ZZOOOUHH [Review lesen]

06.01.2013 20:47 - Witches: 3.4.1 (1994)

9.0 / 10
Thrash or be Thrashed ! , hinter dem ein wenig seltsam anmutendem Album Titel 3.4.1 verbirgt sich nicht mehr, aber auch nicht weniger als ein hochgradig explosives Thrash Metal Gewitter , mitt ordinär rauhen femininen Vocals , teilweise pendelnd von Tech Thrash marke ca "Anacrusis" bis zu Erruptionen Marke Kreator : Extreme Aggresion , auch die Vocals sind eher in der schnittmenge Sabina Clasen zeugt Kind mitt Miland Petrozza.... Etwas zu zahlreiche, extrem ruhige instrumental Passagen münden immer im High Speed Brett Der Gesang ist der Hääämmer , wirklich enorm Aggro , nicht umsonst ist der Ältere Bruder "Alex" von Sängerin "Sybylle Colin Toquaine" einer der wohl dienstältesten, und vermutlich bekannteste Französische Thrash Musiker...(AGRESSOR Gründungsmitglied), da liegt aggro Thrash wohl in der Familie , defenitiv eine gelungene Investition , für Thrash Metal interisierte Zuhörer ,91/100 ZZOOOUHH [Review lesen]

27.10.2012 19:41 - Immolation: Failures For Gods (1999)

9.0 / 10
8 Geniale Songs der bessten Band der Welt ,und dennoch nicht nur Freude... Songs wie , NO JESUS, NO BEAST und UNSAVED gehören sicher zu den bessten songs überhaupt , aber der Sound der LP ist soo dermaßen anstrengend , die Produktion als solche kaum zu erkennen ... von den songs her verdient die LP volle Punktzahl , da Immolation grundsätzlich immer für geniale tonkunst garantieren. Aber der Soundbrei , bei "Failures For God's ist dermaßen strange und undurchdringbar das jedes Anhören in einer Kombination aus Glücksgefühl und schier nicht endenwollender Qual resultiert. Am Bessten zuerst alle ! anderen Immolation auswändig hören , und sich zuletzt , langsam aber hingebungsvoll an "Failures For God's" herantasten , ich versuche es seit gut 10 Jahren. , 90/100 , ZZOOOUHH [Review lesen]

08.07.2012 19:10 - Melektaus: Nexus For Continual Genesis (2012)

10.0 / 10
"MELEKTAUS" die zweite. Ausgestattet mitt dem Wahnsinn , dem Hang zur Perfektion , und dem Talent des gelobten Landes namens "CHILE" ,überaus motiviert , deteilverliebt und nach Einzigartigkeit strebend !, mitt einem höchstmaß an Verschwendungssucht ausgestattet wenn es darum geht mitt Ideen umsichzuwerfen klingen "Melektaus" wie "Melektaus" schohn immer klangen... Genial ! Die 2 "Sequeida" Brüder lassen nix anbrennen , immerhin ist in nahezu jeder "Santiago de Chile" Band mindestens einer von beiden zugegen, "Rodolfo Sequeida" (Melektaus ,Denying Nazarene , EX-Dominus Xul , EX-Trimegisto etz ,etz etz ) ,Alvaro Sequeida ( Melektaus , Godagainst,Dethroner ,EX-Dominus Xul etz ,etz ,etz ..)... und "GODAGAINST" ist auch die Band mitt der sich "Melektaus" die meisten musikalischen Paralelen teilt. Diese Unglaublich dichte Atmosphere mitt der Dunkelheit die von "Immolation" LP's ausgeht ,verflochten mitt unüberhörbaren Liebesspielen mitt den songstrukturen die auch bei "NILE" allgegenwärtig sind... Da sollten keine Fragen mehr Nötig sein ,wie dies in etwa zu klingen vermag , sollten doch zumidest letztgenannte zwei "US" Bands manch einem geläufig sein , mächtige LP , und nicht zuletzt MÄCHTIG BEEINDRUCKEND , DEATH METAL SUPREME , ZZOOOUHH [Review lesen]

Insgesamt 139 Reviews vorhanden. Alle anzeigen