Comm (2011) - ein Review von Xeledon

The Tangent: Comm - Cover
1
Review
2
Ratings
8.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock
Werbung


Xeledon Avatar
06.11.2011 21:03

Das erste Album des englisch-schwedischen Prog-Projekts erschien 2003, ohne dass sich die Mitglieder aus beiden Ländern für die Aufnahmen überhaupt persönlich getroffen hätten. Kein Wunder also, dass der digitale Informationsaustausch über das Internet schon immer eine wichtige Rolle für THE TANGENT gespielt hat. Nun widmet die Band, die inzwischen komplett in England beheimatet ist, ihr komplettes neues Album den vielfältigen Möglichkeiten der modernen Kommunikationstechnologie.

Als Aufhänger bedient man sich dem im Abschlussstück thematisierten Notruf-Funkspruch der sinkenden "Titanic", der vor knapp 100 Jahren immerhin einen Teil der ihres schwimmenden Untersatzes beraubten Passagiere vor dem Kältetod im Nordatlantik bewahren konnte. Der neuen Technik, die damals die "RMS Carpathia" zur Unglücksstelle rief, sollte daraufhin eine wichtige Stellung im internationalen Schiffsverkehr eingeräumt werden und dadurch eine großflächige Vernetzung des Kommunikationsverkehrs initiieren.

Heute gehören Wikipedia und Facebook längst zum Alltag der meisten Menschen. Und konsequenterweise würdigen THE TANGENT auch den "Tech Support Guy" als modernen Alltagshelden mit einem Lied. Weit weniger modern als die besungenen Themen ist hingegen die Musik, die ziemlich traditionellen Retro-Prog darstellt, bei dem Keyboard-Sounds eine mindestens ebenso wichtige Rolle spielen wie die Gitarren. Das mag nicht übermäßig kreativ sein, ist aber handwerklich hervorragend umgesetzt. Saxophon- und Flöten-Klänge bereichern das Klangspektrum und weder instrumental noch gesanglich gibt es irgendetwas an dem Dargebotenen auszusetzen.

Problematischer ist da das Songwriting. Denn auch wenn die Stücke auf "COMM" sauber geschrieben und durcharrangiert sind, können sie dem Genre keine wirklich neuen Impulse verpassen. Teilweise verliert man sich in leichtem Gefrickel, übertreibt es damit aber glücklicherweise nicht allzu sehr. Wer also nach Innovation sucht, ist bei THE TANGENT völlig fehl am Platz. Wer hingegen einfach nur gut gemachten, traditionsbewussten Prog-Rock sucht, der sollte THE TANGENT unbedingt eine Chance geben.

(http://www.metal.de/progressive-metal/review/the-tangent/47693-comm/)

Punkte: 7 / 10


Werbung

the Tangent: Comm (Limited Edition)

Audio CD

für 21,39 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The wiki man
  2. The mind's eye
  3. Shoot them down
  4. Tech support guy
  5. Titanic calls carpathia
  6. The spirit of the net (Demo)
  7. Fantasy bootleg (Watcher of the skies)
Login
×