Skinhead Anthems (2001) - ein Review von real77power

Miburo: Skinhead Anthems - Cover
1
Review
1
Rating
10.00
∅-Bewertung
Typ: Compilation/Best-Of
Genre(s): Punk Oi-Punk


real77power Avatar
02.09.2011 22:40

Kraftvoll. Rau. Melodisch. Diese drei Schlagwörter zeichnen den Sound der japanischen Oi-Band Miburo (壬生狼) aus. Ewigkeiten habe ich nach dieser großartigen Scheibe gesucht. Da sie hierzulande absolut nicht erhältlich ist, habe ich sie mir dann für 3.000 Yen (umgerechnet ca. 27,- EUR) direkt aus dem Land der aufgehenden Sonne geordert.

Ich wurde nicht enttäuscht. Richtig schön roher Oi-Punk. So wie er sein soll. „Die Produktion könnte besser sein!“ höre ich manche schon sagen. Dem kann ich nur widersprechen. Denn genauso muss Oi-Punk klingen! In den rauen Sound bauen die Skins aus Sapporo immer wieder melodische Gitarren-Soli ein. Ein Background-Chor und Oi-Rufe hier und da geben dem Ganzen die richtige Würze. Einfach klasse. Langweilig wird die Scheibe auch nicht, dafür sind die Lieder zu abwechslungsreich.

„Skinhead Anthems“ ist übrigens kein eigenständiges Album, sondern eine Compilation aus dem ersten Album Koudou (1997) und zwei Singles. Als Bonus gibt es vier Live-Tracks, die in erstaunlich guter Qualität sind. Gesungen wird ausschließlich in Japanisch. Mir gefällt das persönlich besser, als das unverständlich gebrochene Englisch anderer japanischen Bands aus diesem Genre. Auch im Booklet, gedruckt auf hochwertigem japanischen Papier, ist ausschließlich das Label und ein paar Angaben zur Produktion in lateinischer Schrift zu finden.

Aufgenommen und abgemischt wurden die Songs im Klub Counter Action. Sagt mir persönlich nichts, soll in Japan aber eine Größe im Musikbusiness sein. Auch wenn ich kein einziges Wort der Texte verstehen kann, finde ich, das kann man nicht besser machen. Diese CD hat einen Ehrenplatz in meinem Regal.

Punkte: 10 / 10


Login
×