Samozatracenie (2010) - ein Review von metal-rules

Fall: Samozatracenie - Cover
1
Review
1
Rating
9.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Black Metal


metal-rules Avatar
24.02.2015 19:03

Wenn ich schon mal Black Metal höre, dann genau diesen hier. Die Herren Unvit und Razor stammen aus Polen und zelebrieren auf ihrer ersten EP genau diesen doomigen, melancholischen und atmosphärischen Black Metal der unter die Haut geht. Keine Raserei und kein Geholze. Alles sehr getragen und wundervoll depressiv. Der Opener "...W Jesieni" ist noch der flotteste Titel auf "Samozatracenie". Das anschließende über 10 Minuten lange "Fall Vol.1" stellt für mich das absolute Highlight auf dieser CD dar. Herzzerreißende Melodien paaren sich mit schleppenden und monotonen, aber dennoch Ohrenschmeichelnden Gitarrenriffs. Doch auch das folgende "Duch We Mnie Umiera" zieht einen in seinen wiederum fast 10 Minuten Spielzeit in seinen Bann. Mit dem äußerst gelungenen DRUDKH Cover "Glare of Autumn" klingt dann aber auch schon eine viel zu kurze halbe Stunde suizidal gelagerter Black Metal aus. Aber das ist jammern auf hohem Niveau. Für eine EP ist das Teil dann doch ganz schön üppig ausgefallen. Als ungefähren Vergleich ziehe ich hier mal eine Mischung aus MY DYING BRIDE, BURZUM und KATATONIA (an die erinnern vor allem die Lead-Gitarren) heran. Aber das ist nur eine grobe Richtungsweisung für Euch. Denn wirklich geklaut klingt hier nichts. Also einfach CD kaufen, einlegen, Augen zu und schon geht das Kopfkino los.

Punkte: 9.5 / 10


Login
×