Wishbone Ash Here To Hear (1989) - ein Review von Stocky

Wishbone Ash: Here To Hear - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock Hardrock, Melodic Rock
Werbung


Stocky Avatar
08.03.2012 15:35

Die Alben 'Nouveau Calls' und 'Here To Hear' spielten Wishbone Ash Ende der Achtziger mal wieder in Originalbesetzung ein. Ersteres war ein reines Instrumentalalbum (Wortspiel im Titel: No Vocals) und das vorliegende hier wieder ein Album mit allen Zutaten, die ich an Wishbone Ash so liebe. Eingängige Melodien, die aber niemals platt oder klischeehaftig ins Seichte abdriften und versierte Spielkunst von allen teilnehmenden Protagonisten. Schluss mit dem geschwollenen Geschwafel. :)

Natürlich schuf man hiermit 1989 keinen neuen Klassiker, aber immer noch ein überdurchschnittlich gutes Rockalbum. Das müssen andere erst mal schaffen. 'Keeper of the Light' und 'Lost Cause in Paradise' habe ich damals innig geliebt und das ist bis heute so.

Punkte: 8 / 10


Werbung

Wishbone Ash: Here to Hear

Audio CD

für 11,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Cosmic Jazz
  2. Keeper Of The Light
  3. Mental Radio
  4. Walk On Water
  5. Witness To Wonder
  6. Lost Cause In Paradise
  7. Why Don't We
  8. In The Case
  9. Hole In My Heart (Part One)
  10. Hole In My Heart (Part Two)