Waiting For The Sirens' Call (2005) - ein Review von Stocky

New Order: Waiting For The Sirens' Call - Cover
1
Review
8
Ratings
7.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Pop New Wave


Stocky Avatar
25.02.2012 15:51

Als ich die Singleauskopplung "Krafty" das erste Mal hörte traute ich meinen Ohren kaum. Das Stück klang für mich wie die Essenz dessen, was ich persönlich an New Order am meisten liebe: eingängige Melodien, tolle Instrumentierung und Bernhard Sumner's zurückhaltende, manchmal zerbrechlich wirkende Vocals. Ich dachte, die Single könnte nicht mehr übertroffen werden. Zu meiner Freude wurde ich mit dem Album eines besseren belehrt. Es vereint die verschiedenen musikalischen Ausrichtungen der Band wie kaum eine andere Veröffentlichung und erinnert gleichermassen an "Low-Life", "Brotherhood" oder auch "Technique" ohne dass sich New Order in irgendeiner Weise selbst kopieren.
Den Vorwurf konnte man ihnen ohnehin nie machen, wenn man sich mit ihren Veröffentlichungen wirklich auseinandergesetzt hat.
Highlights aus dem Album sind für mich: "Who's Joe?", "Hey Now What You Doing", "Morning Night And Day", "Jetstream", "Turn" und natürlich die grandiose Single-auskopplung "Krafty". Ich bin mir sicher, dass kein New Order Fan enttäuscht sein wird.

Punkte: 9 / 10


New Order: Waiting For The Sirens' Call

Audio CD

für 13,80 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Who's Joe?
  2. Hey now what you doing
  3. Waiting for the sirens' call
  4. Krafty
  5. I told you so
  6. Morning night and day
  7. Dracula's castle
  8. Jetstream
  9. Guilt is a useless emotion
  10. Turn
  11. Working overtime
Login
×