Defenders Of The Faith (1984) - ein Review von BierBorsti

Judas Priest: Defenders Of The Faith - Cover
3
Reviews
97
Ratings
9.23
∅-Bewertung
Aka: Defensores De La Fe
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal, Power Metal


BierBorsti Avatar
14.04.2013 15:36

1984 war eines der großen Jahre des Heavy Metal ; Iron Maiden ließen "powerslave" auf die Menschheit los, Saxon kamen mit "Crusader", Mercyful Fate mit ihrem "don`t break the oath" und eben Judas Priest mit ihrer wohl besten Scheibe neben "british steel" und "painkiller".
DOTF ist eines der Alben, bei denen man als Metal Maniac wirklich jedes Lied darauf kennen sollte, denn was
die Priester hierdrauf boten sind unsterbliche Hymnen.
Die Produktion ist typisch 80er, allerdings finster, atmosphärisch und heavy ohne Ende.
Die Band machte weiter wo sie bei "screaming for vengeance" aufgehört hatten und setzten mit ihrem Härtegrad noch einen drauf.
Meine Favoriten und auch Anspieltips sind: "freewheel burning" , "the sentinel" , "love bites" und das Schlusslicht-Doppel "Heavy duty/defenders of the faith", welches mir, wen das gröhlende Publikum eingeblendet wird, immer noch Gänsehaut bereitet.

Punkte: 10 / 10


Judas Priest: Defenders Of The Faith

Audio CD

für 5,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Freewheel Burning
  2. Jawbreaker
  3. Rock Hard, Ride Free
  4. The Sentinel
  5. Love Bites
  6. Eat Me Alive
  7. Some Heads Are Gonna Roll
  8. Night Comes Down
  9. Heavy Duty
  10. Defenders Of The Faith
  11. Turn On Your Light
  12. Heavy Duty / Defenders Of The Faith (Live)
Login
×