Keep The Faith (1992) - ein Review von Akhanarit

Bon Jovi: Keep The Faith - Cover
1
Review
35
Ratings
8.54
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Hardrock, Pop-Rock, Melodic Rock


Akhanarit Avatar
17.04.2012 05:19

Machen wir uns nichts vor. Seit SLIPPERY WHEN WET müssen sich Bon Jovi Alben an eben diesem messen lassen, denn mit diesem Album haben die Jungs um Jon Bon Jovi eine wahrlich grossartige Platte abgeliefert, die erstmal übertroffen werden will. NEW JERSEY, der Nachfolger war auch alles andere als schlecht und nun wollen Bon Jovi mit KEEP THE FAITH noch einen draufsetzen. Und schon mit dem Opener I BELIEVE legt man gar nicht mal schlecht vor. Auch der Titelsong kann dieses Niveau halten, doch dann hauen die Musiker I’LL SLEEP WHEN I’M DEAD raus. Von Innovation ist man zwar eine kleine Ecke entfernt, aber einen Gute – Laune – Rocker kann man immer mal brauchen und mal ehrlich: erwarten wir von Bon Jovi, dass sie das Rad neu erfinden? Ich denke nicht…

Mit IN THESE ARMS wird dann ein Gang zurück geschaltet, bevor mit BED OF ROSES der Schmachtfetzen schlechthin dargeboten wird. So sehr dieser Song auch oft belächelt wird und sämtliche Hausfrauen steil gehen… es bleibt ein geiler Song, auch wenn er mittlerweile bis zum Erbrechen in sämtlichen Radiostationen rauf und runter gedudelt worden ist. Recht experimentell (für BJ – Verhältnisse) wird es dann mit IF I WAS YOUR MOTHER. Ich muss gestehen, dass dies der erste Song ist, mit dem ich in all den Jahren nicht wirklich warm geworden bin. Das ist einfach nicht ganz so das, was ich auf einer Bon Jovi Platte hören will. Bei der Stärke des Materials ist dies allerdings nur ein kleiner Abzug in der B – Note (weitere folgen später mit FEAR, LITTLE BIT OF SOUL und SAVE A PRAYER), doch auf der anderen Seite haben wir noch mehr echte Perlen wie I WANT YOU, die gewohnt gute Kost für alle Fans der Band bieten.

Meine beiden Favoriten auf KEEP THE FAITH sind allerdings jene, die in der Öffentlichkeit kaum Erwähnung finden, weil sich alle immer nur an den Schnulzen ergötzen. Zum einen hätten wir da DRY COUNTY, eine fast zehnminütige Nummer, die sich herrlich steigert und deren Chorusmelodie ein absoluter, akustischer Diamant geworden ist, zum anderen begeistert mich BLAME IT ON THE LOVE OF ROCK N ROLL. Dieses Stück bietet Rn’R – Feeling vom Feinsten und wenn ich wenn ich für jeden Hördurchlauf dieser Nummer 50 Cent bekommen hätte, wäre ich heute wohl verdammt reich! Immerhin bleibt mir noch die gute Laune…

Dass ein R. Sambora sein Instrument im Schlaf beherrscht muss man wohl nicht mehr extra hervorheben und über die Gesangsqualitäten von Jon zu reden hiesse, Eulen nach Athen zu tragen. Somit bleibt mein Fazit: SLIPPERY WHEN WET wurde nicht übertroffen, aber KEEP THE FAITH ist ein Album der Spitzenklasse welches Abwechslung, tolles Songwriting und eine durchweg positiv klingende Band genau im richtigen Moment eingefangen hat. Wenn man bei seinem Rockerfrühstück auch mal mit etwas ruhigerem Material leben kann ist dieses Album genau das Richtige für dieses Unterfangen. Well done!

Punkte: 9 / 10


Bon Jovi: Keep The Faith (Special Edition)

Audio CD

für 6,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. I Believe (Album Version)
  2. Keep The Faith (Album Version)
  3. I'll Sleep When I'm Dead (Album Version)
  4. In These Arms (Album Version)
  5. Bed Of Roses (Album Version)
  6. If I Was Your Mother (Album Version)
  7. Dry County (Album Version)
  8. Woman In Love (Album Version)
  9. Fear (Album Version)
  10. I Want You (Album Version)
  11. Blame It On The Love Of Rock & Roll (Album Version)
  12. Little Bit Of Soul (Album Version)
  13. Keep The Faith (Live Version)
  14. I'll Sleep When I'm Dead (Live Version)

Weitere Angebote:


Login
×