Waveless Ocean (1995) - ein Review von Trigger58

Path Of Debris: Waveless Ocean - Cover
1
Review
1
Rating
8.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


Trigger58 Avatar
06.04.2014 01:51

Wer Path Of Debris so wie ich erst seit der neuesten Scheibe kennen gelernt hat, wird von dem Tape sichtlich überrascht werden. Spielen die Jungs aus Deutschland doch auf ihrem neusten Album Thrash-Metal, so wird man hier mit Death- bzw. Melodic Death Metal verwöhnt.
Die Musik kann sich sehen oder besser gesagt hören lassen. Der Stil ist eher ruhig. Wer her auf Geknüppel oder Dauerfeuer wartet wrd sichtlich enttäuscht werden. Der Opener "Nature Mirrored On The Edge Of Dreams" fängt schon ruhig an und geht fast nahtlos in "Waveless Ocean" über. So geht das dann das ganze Tape über. Lediglich der letzte Song "Wickie" ist ein Coversong der Titelmusik der Zeichentrickserie "Wickie Der Wikinger" welches recht unterhaltsam ist.
Wer auf Slow- bzw. Mid-Tempo-Death-Metal steht sollte hier mal reinhören. Fans der härteren Sorte sollten denn doch lieber eher zur neuen "Incarceration" greifen.
Von mir gibt es hier satte 8,5 von 10 Punkten für ein äußerst gelungenes Demo-Tape mit wirklich sehr schöner Aufmachung. Vor allem, dass die Songtexte aller Lieder vorhanden sind ist äußerst lobenswert.

Punkte: 8.5 / 10


Login
×