Schall & Wahn (2010) - ein Review von nicknackeldick

Tocotronic: Schall & Wahn - Cover
1
Review
15
Ratings
8.77
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Krautrock, Indie Rock
Werbung


28.07.2012 15:31

"Digital ist besser" ist für mich eine No-Go-Area, ist für mich so unnahbar wie für einen Wassertropfen die Feuersbrunst. Aber dieses Werk, was ich eigentlich nur gekauft habe, weil die Limited edition für unter fünf Euro zu haben war und das Album in meiner Tageszeitung eine sehr gute Kritik bekommen hatte, fand sofort vollste Freude in meinen Hirnwindungen, hinterließ durch seine Melodiosität und seine Texte reichlich Spuren darin. Schrammeln auf hohem Niveau, die Welt in Frage stellend, das Leben zu begreifen suchend, ruhig, pathetisch wie "Gift", krachend und brachjal wie "Stürmt das Schloss", ehrfurchtsvoll wie "Im Zweifel für den Zweifel" oder giftig, da lieblich, feingeistig und doch enorm gefährlich wie der erste Track (Eure Liebe tötet mich" oder die folgenden beiden Stücke ("Ein Leiser Hauch von Terror", "Die Folter endet nie").
Das Album mache ich immer dann an, wenn ich mich wütend fühle, studentisch, rebellisch oder in Stunden mit Pfeife und Wein und mir der Sinn grade nicht nach Rammstein, Wenzel oder DTH steht. Ein Tolles Werk!

Punkte: 10 / 10


Werbung
Login
×