A Fine Day To Exit (2001) - ein Review von TheRealMe

Anathema: Fine Day To Exit, A - Cover
2
Reviews
39
Ratings
8.64
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock, Psychedelic Rock, Gothic Rock, Art Rock
Werbung


19.10.2014 10:03

So wie World of Colours sehe ich die Scheibe auf einem sehr hohen Niveau. Allerdings empfinde ich die Stimmung (zumindest musikalisch) bei Weitem nicht als derart negativ. Sicherlich ist a Fine Day to Exit keine Partyscheibe, aber depressive Musik ist dann doch etwas ganz anderes. Hier sind in der Masse keine dissonanten Harmonien verwendet, der Gesang befindet sich in einer normalen Tonlage, und die Gitarren sind eher warm als kalt und duster gestimmt.

Trotzdem absolut nichts für Chartsonghörer, passt die nachdenkliche Art der Musik doch gut zur Stimmung in Herbst und Winter. Wer mit klassischem Im- und Expressionismus stimmungsmäßig gut kann (vielleicht aus der Schulzeit noch bekannt: Debussy, Ravel, Stravinski...), für den stehen die Chancen gut, dass ihm diese CD - und wohl auch die meisten anderen Sachen von Anathema - sehr gut gefallen wird.

Wie bei beiden Vorgänger überzeugt das in sich geschlossene Stimmungsbild 100%ig und so gibt es für A Fine Day to Exit von mir ne weitere

Punkte: 10 / 10


Werbung

Anathema: A Fine Day to Exit

Audio CD

für 6,79 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Pressure
  2. Release
  3. Looking Outside Inside
  4. Leave No Trace
  5. Underworld
  6. Barriers
  7. Panic
  8. A Fine Day To Exit
  9. Temporary Peace
Login
×