Christmas In The Heart (2009) - ein Review von iheardeadpeople

Bob Dylan: Christmas In The Heart - Cover
1
Review
6
Ratings
6.92
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s):


iheardeadpeople Avatar
01.12.2012 20:24

Alle Jahre wieder...
Mit den ersten öffnenden Weihnachtsmärkten und dem ersten Schnee, spielen die Radiostationen, Einkaufszentren und Weihnachtsmarktbetreiber landauf, landab ohne Gnade und Barmherzigkeit, die immer gleichen Weihnachtssingereien...
Und gefühlt sind das nur "Last Christmas" von Wham, Chris Rea's "Driving Home For Christmas" und Melanie Thornton's "Wonderful Dream" im ständigen Wechsel...
Erstgenannter ist ein Klassiker - zweifelsohne - aber einer bei dem sich mir klassischerweise die Oberlippenbarthaare aufstellen...

Zugegeben, ein großer Anhänger von Weihnachsliedern oder gar -alben bin ich nun wirklich nicht... Daher glich die erste Reaktion auf Bob Dylan's (Weihnachts)albumpläne seinerzeit auch eher einer hochgezogenen, in Falten gelegten Stirn, kombiniert mit einer am Kopf kratzenden Hand, statt einer am Standbein herunterlaufenden Freudenträne... Aber gut, die Skepsis war dann recht schnell verflogen & wich der gespannten, aufkommenden Vorfreude: Ein (vor)weihnachtliches Bob Dylan-Album ist immernoch besser, als gar kein Bob Dylan-Album, dachte ich bei mir... Obendrein glänzt Bob Dylan hier mit sozialem Engagement... So spendete er seine Tantiemen aus den Verkäufen, dem UN Welternährungsprogramm (WFP) und anderen Hilfsorganisationen, wie etwa Crisis UK, welche in der Weihnachtswoche Speisen an Obdachlose verteilt...

Alles in allem ist "Christmas In The Heart" sicher kein musikalisches Glanzstück, freilich auch keine Neuerfindung des Rades bzw. der weihnachtlichen Schlittenkufe, aber die Rute zumindest bekommt der Meister für seine Darbietungen nicht, schon alleine wegen des sozialen Aspektes... Und eigentlich klingt es sogar richtig knorke, wenn Dylan mit seiner kraxelig kratzigen Stimme das Fest der Geburt Jesu Christi besingt... Beim einläutenden "Here Comes Santa Claus" etwa! Oder "Do You Hear What I Hear?" - da kommt man beim Hören schon arg in Weihnachtsstimmung, mit allem was dafür unabdingbar ist: Familienzusammenkünfte, klirrende Kälte, Schnee (im besten Fall), Zimtduft, überfüllte Einkaufsmeilen und -zentren, beleuchtete Fenster, Plätzchen backen und
"Eine schöne Bescherung" mit Chevy Chase zum Beispiel... Beim beschwingt polkaartigen "Must Be Santa" erwische ich mich partiell sogar dabei, wie ich nicht nur flott mit der Haxe im Takt wippe, sondern ganz am Ende sogar mitsinge:

"Reindeer sleigh
Come our way
Ho, ho, ho
Cherry nose
Cap on head
Suit that's red
Special night
Beard that's white

Must be Santa
Must be Santa
Must be Santa
Santa Claus"

In diesem Sinne: Merry Xmas euch und euren Lieb(st)en, angenehme Adventstage und...

...danke für's Zulesen!

Punkte: 7 / 10


Bob Dylan: Christmas In The Heart

Audio CD

für 5,79 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Here Comes Santa Claus (Album Version)
  2. Do You Hear What I Hear? (Album Version)
  3. Winter Wonderland (Album Version)
  4. Hark! The Herald Angels Sing
  5. I'll Be Home For Christmas (Album Version)
  6. Little Drummer Boy (Album Version)
  7. The Christmas Blues (Album Version)
  8. O Come All Ye Faithful (Adeste Fideles)
  9. Have Yourself A Merry Little Christmas (Album Version)
  10. Must Be Santa (Album Version)
  11. Silver Bells (Album Version)
  12. The First Noël (Album Version)
  13. Christmas Island (Album Version)
  14. The Christmas Song (Album Version)
  15. O' Little Town Of Bethlehem (Album Version)
Login
×