Der Teenieslasher (2009) - ein Review von Monolith

Schwartz: Teenieslasher, Der - Cover
1
Review
1
Rating
9.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop


Monolith Avatar
14.11.2013 09:10

Schwartz meets Jason Vorhees. Ein Konzeptalbum, auf dem Schwartz in die Rolle des Teenieslashers schlüpft, mit dem Unterschied, dass er diesmal kein Zombie mit der Hockeymaske ist, sondern quicklebendig und voller Wut. Mit zahlreichen Ausschnitten aus 80er und 90er Horrorfilmen und auf Beats, die ebenso sehr klischeehaft klingen, geht er auf die Jagd nach vielen Jugendlichen, die sich auf Parties besaufen und sich gehen lassen. Gut zur Abwechslung trägt zudem die explizite Beschreibung der Umgebung und des Vorgehens bei und auch, dass er immer wieder erklärt, wie er sich in dem Moment fühlt, und all das auch noch in Rapform dem Hörer servieren kann.

Highlights des Albums sind auf jeden Fall "Mörderische Jagd", ein Stück, auf dem er durchgehend im Doubletime rappt, und mit dem Text und dem Beat eine perfekt dramatische Atmosphäre erzeugt, außerdem noch "1000 Tode", ein eher witzigeres Stück, sowie die Bonustracks "$131" und "Gefährliche Atzen", ein neunminütiger Track mit zahlreichen Gästen.

Punkte: 9 / 10


Login
×