Jahreszeiten (2009) - ein Review von Sandman2k

Nargaroth: Jahreszeiten - Cover
1
Review
9
Ratings
8.72
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Black Metal


07.10.2012 14:49

Zugegeben, nach dem nicht gerade Genreuntypischen Prolog, der sich als gesprochenes Gedicht von Ash äusserst, kommt der wohl überraschendste (musikalische) Einstieg in ein Black-Metal Album den ich je gehört habe. Nargaroths "Frühling" beschert uns ungewohnt fröhliche Dur-Strukturen die eher Volksfestcharakter haben. Nichtsdestotrotz bleibt Frühling ein zehn minütiges Black Metal Opus das im Kopf bleibt.

In getreuer Jahreszeiten-Manier folgt nach dem Frühling natürlich der Sommer. Auch hier überrascht Nargaroth - anstatt hier nur kreischende Gitarren-Power Chords walten zu lassen beginnt der Sommer mit einem tapping Intro, unfassbarer stilistischer Wechsel im Vergleich zum 08/15 BM Album. Sehr gut!

Wenn es dann etwas kühler wird, kommt der Herbst. Als längster Track des Albums kann man auch hier Black Metal Songwriting in Höchstform erleben. Im 2. teil des Songs erleben wir bebende Double Bass Attacken welche schon langsam auf den Winter vorbereiten und klar machen was am Ende folgen wird.

Und so kalt und erbarmungslos kommt es dann auch. Der Winter verbleibt als typischer BM Kreischer in dem nochmal alles gegeben wird.

Fazit: Jahreszeiten ist ein überraschendes Album das ernst genommen werden sollten, gerade in Zeiten in denen viele Bands denken eine schlechte Produktion und kreischende Vocals mit satanischen Texten reichen aus um ein gutes BM Album zu erschaffen. Jahreszeiten überrascht und überzeugt.

Punkte: 9 / 10


Login
×