Memorial Beach (1993) - ein Review von Stocky

a-ha: Memorial Beach - Cover
1
Review
5
Ratings
6.90
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Pop


Stocky Avatar
24.10.2015 11:22

''Memorial Beach'' ist meiner Einschätzung nach neben ''Scoundrel Days'' das stärkste Werk von a-ha. Was mir hier besonders gefällt ist, das der Gesang nie nervig wirkt. Es gibt schon durchaus mal Passagen, wo mir Morten Harkets Gesang etwas die Nerven raubt, aber a-ha sind nun mal begnadete Songschreiber - da muss man darüber auch mal hinwegsehen. Das vorliegende Album ist etwas düsterer gehalten als der Rest der Veröffentlichtungen der Band und besonders hervorzuheben ist auch das melancholische Titelstück. ''Angel In The Snow'' ist einfach schön und ''Dark Is The Night For All'' ist wahrscheinlich immer noch eines meiner Lieblingslieder überhaupt...

Wer jetzt erst kaufen möchte, kann sich auch ruhig das neue Remaster zulegen. Man hat es beim Remastering offensichtlich nich zu bunt getrieben. Der Hammer sind in dem Zusammenhang die ''Demo''-Versionen auf Disc 2. Die sind besser produziert als so manch regulär veröffentlichtes Studioalbum. Über die jeweiligen Konzertaufnahmen muss man im Falle von a-ha eh' nicht reden. Die Live-Qualitäten der Band sind ja inzwischen allseits bekannt und auch unbestritten. Egal ob man Fans fragt oder auch Kritiker (auch selbsternannte).

Punkte: 9.5 / 10


A-Ha: Memorial Beach

Audio CD

für 7,29 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Dark Is The Night For All
  2. Move To Memphis
  3. Cold As Stone
  4. Angel In The Snow
  5. Locust
  6. Lie Down In Darkness
  7. How Sweet It Was
  8. Lamb To The Slaughter
  9. Between Your Mama And Yourself
  10. Memorial Beach
Login
×