Ascendancy (2005) - ein Review von blackening

Trivium: Ascendancy - Cover
2
Reviews
23
Ratings
8.96
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Thrash Metal, Metalcore, Melodic Death Metal


blackening Avatar
02.08.2011 08:36

Der inzwischen legendäre Zweitling der Metalcore/Modernen Thrash Band Trivium. Meine Kritikpunkte, die ich an Ember To Inferno hatte ( Gleichförmigkeit, zu nervige Cleanvocals) wurden hier größtenteils behoben. Schon das Intro " The End Of Everything" baut Spannung auf, eines der besten Intros aller Zeiten. Es folgt der grandiose "Rain", ein moderner Thrasher, bei dem sogar die Cleanvocals nicht nerven, sondern dem Song mehr tiefe geben."Pull Harder" fangt ebenfalls geil mit einem Riff an, das Spannung aufbaut, bis sie sich in Maiden-Harmonien auflöst, wird dann aber in den Strophen langweilig, weil man da das Eröffnungsriff benutzt, was finde ich überhaupt nicht passt.Wietere Highlights sind " A Gunshot To The Head Of Trepidation", "The Devcieved", der Titelsong, "Suffocating Sight". Fast alle SOngs auf dem Album sind absolute Hits, lediglich der furchtbare Popsong "Dying In Your Arms" missfällt und wird von mir IMMER geskippt ( diesen Song auch noch als Single zu verkaufen, zeugt nich gerade von Integrität".Trivium haben hier größtenteils einen eigenen Stil geschaffen, was merkwürdig ist, da die einzelnen Parts alle nach anderen Bands klingen. Die Riffs klingen fast immer nach einer Mischung aus Testament, At The Gates und Metallica, die Grooves klingen wie Pantera und die Harmonien nach Maiden, ohne jemals deren Klasse zu erreichen.Und doch: zum Song kombiniert, ergeben sie den Trivium-Stil. Bei genauerer Betrachtung stellt man fest, dass alle Songs gleich aufgebaut sind ( schnelles Intro, Groove/ Melodie, Strophe hat das selbe Riff wies Intro, Überleitung, Wiederholung Strophe,Überleitung, Clean Chorus,Mitteltelteil mit viel Solo,Chorus und abruptes Ende), aber das stört nur bei näherer Betrachtung.Ok, auf Albumlänge nerven wieder die immer gleichklingenden Cleanvocals. Dass man auch mal zur Abwechslung eine Strophe clean singen, mussten Trivium noch lernen.

Punkte: 9 / 10


Trivium: Ascendancy

Audio CD

für 6,60 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The End Of Everything
  2. Rain
  3. Pull Harder On The Strings Of Your Martyr
  4. Drowned And Torn Asunder
  5. Ascendancy
  6. A Gunshot To The Head Of Trepidation
  7. Like Light To The Flies
  8. Dying In Your Arms
  9. The Deceived
  10. Suffocating Sight
  11. Departure
  12. Declaration

Weitere Angebote:

Login
×